So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19968
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, wurde am 07.06. ambulant wegen einer Ovarialzyste operiert.

Kundenfrage

Hallo, wurde am 07.06. ambulant wegen einer Ovarialzyste operiert. Vor und nach der OP kam es zu sehr unschoenen Szenen im Aufwachraum. Ich bin schon weinend und voellig fertig in den OP geschoben worden. U.a. war ich so aufgeloest, weil ein Kind nach einer Phimose-OP nur vor Schmerzen schrie und weinte. Im OP wurde mir gesagt das sei bei mir nicht der Fall, doch genau das ist eingetreten. Ich bin wohl erst richtig im Aufwachraum zu mir gekommen. Habe dort nur geweint, hatte entsetzliche Schmerzen und hatte das Gefuehl keine Luft zu bekommen. Es war meine erste Vollnarkose. Moechte nun wissen ob man Menschen so traumatisch aufwachen lassen muss oder ist es moeglich, wie bei meinen Kaiserschnitten, relativ ruhig und auch schmerzfrei wieder zu sich kommen zu lassen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

generell reagiert jeder Patient unterschiedlich auf Narkosen, daher ist die individuelle Reaktion dabei leider nicht immer vorhersehbar. Sicher spielt dabei aber auch die Erfahrung des Anästhesisten eine Rolle, bei einem so kleinen Eingriff in Kurznarkose sollte es eigentlich nicht zu solchen Problemen kommen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie