So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20695
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Riesenproblem...ich bin schwanger und

Kundenfrage

Hallo,
ich habe ein Riesenproblem...ich bin schwanger und bin mir nicht sicher wer der Vater ist. Am 08.05. war der 1. Tag meiner letzten Periode...am 19.05. hatte ich GV mit meinem Mann(mit Ejakulation)...zu diesem Zeitpunkt war der Zervixschleim wie Eiklar und am 18. hatte ich starkes Ziehen im Unterleib...in der Nacht vom 20. auf 21. 05. habe ich riesigen Mist gebaut und Sex mit meinem Ex gehabt...es gab keinen richtigen GV...er war zwar mehrmals kurz in mir aber es gab keine Ejakulation...weder in mir noch außerhalb....da es spät in der Nacht war und wir vorher weg waren - schließe ich einen Samenerguss "kurz" vorher aus...zumindest müsste er danach mehrmals auf Toilette gewesen sein...pfff - peinlich peinlich. Am 24. 05 hatte ich wieder GV (mit Ejakulation) mit meinem Mann. Am 31.05. wurde ein Frühtest bei einem Endokrinologen wegen einer anstehenden Untersuchung gemacht...dieser war NEGATIV...am 05.05. war er dann positiv. Wenn das kind von meinem Mann wäre würde ich mich riesig freuen...ich habe aber totale Panik, dass mein Ex der Vater sein könnte und das würde mein Leben komplett ruinieren...ich kann mit dieser Ungewissheit nicht leben glaube ich. Horror wäre wenn ich nach der Geburt einen Vaterschaftstest machen würde und mein EX wäre der Vater---das Kind könnte ich nicht lieben und mit dieser Lüge niemals leben. Wie wahrscheinlich ist es, dass mein Ex der Vater ist...man hört ja immer wieder von dem Lusttropfen usw... Viele Grüße
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bei einem 28-Tage-Zyklus wäre von einem Eisprung ca. am 22.05. auszugehen, da die Zykluslänge immer mal etwas variieren kann, ist aber auch hier eine Verschiebung um ein paar Tage nicht auszuschliessen. Da, wie Sie richtig schreiben, auch im Lusttropfen Spermien vorhanden sein können und diese zudem eine Lebensdauer von bis zu 5 Tagen haben, kann man in diesem Fall leider wirklich keinen der beiden als Väter in Frage kommenden Partner sicher ausschliessen. Zur Abklärung vor der Geburt bliebe dann nur ein Vaterschaftstest durch Fruchtwasserpunktion.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele