So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Bin 55 Jahre alt und habe laufend Blutungen, obwohl ich vorher

Kundenfrage

Bin 55 Jahre alt und habe laufend Blutungen, obwohl ich vorher schon zwei Jahre keine
Blutungen mehr hatte, nun schlägt mir meine Frauenärztin eine Operation vor, die
Gebärmutter zu entfernen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen
Erstmal sollte das Ergebniss der Ausschabung abgewartet werden, wenn es nichts bösartiges ist, dann muß die Gebärmutter nicht raus. Warum ist denn die Ausschabung erst im Juli? Die sollte eigendlich zeitnah erfolgen.
Was wurde unternommen um die Blutung zu stoppen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Eine Ausschabung erfolgte schon im Juli 2010, danach keine Blutungen, erst wieder ab

April 2011. Seit diesem Zeitraum laufen Blutungen mit kleiner Unterbrechung von 4-5 Tagen.

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Und die Ausschabung letztes Jahr war ohne pathologischen Befund? Nehmen Sie Hormontabletten ein? Irgendetwas anderes, was als Auslöser in Frage kommt?
Auf jeden Fall wäre vorerst eine erneute Ausschabung sinnvoll. Wenn keine bösartige Erkrankung vorliegt, muß die Gebärmutter nicht raus.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die Ausschabung letztes Jahr war ohne pathologischen Befund.

Ich nehme Gynukadin.

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann sind die Blutungen hormonell bedingt, Gynokadin ist östrogen und das baut Gebärmutterschleimhat auf. Die muß natürlich abbluten, da Ihnen aber die Gestagenkomponente fehlt geschieht das bei Ihnen unkontrolliert. Optimal ist eine Kombination von Gynokadien mit Utrogest alle 3 Monate für 10 Tage. Durch die Gestageneinnahme wird dem Körper die Möglichkeit gegeben die Schleimhaut geregelt abzugeben. Das Gynokadien sollte dann auch niedriger dosiert werden um den Schleimhautaufbau zu vermindern.
Sie können auch zu einem Endokrinologen gehen und Ihre Hormone individuell einstellen lassen.
Eine Gebärmutterentfernung brauchen Sie deswegen nicht.


Alles Gute und ein schönes WE

Bitte klicken Sie auf Akzeptieren -Danke
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte klicken Sie noch auf Akzeptieren -dies ist kein kostenloses Forum -Danke