So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Dathe.
Dr. Dathe
Dr. Dathe, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 142
Erfahrung:  Spezialisiert auf Schwangerschaft, Krebsvorsorge, Brustdiagnostik (Mammographie)
48200022
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Dathe ist jetzt online.

Geb rmutter entfernen

Beantwortete Frage:

Guten Morgen! Ich habe eine für mich sehr wichtige Frage. Ich habe über mehrere Tage eine sehr,sehr starke Regel und Migräne, so dass ich oft von der Arbeit nach Hause geschickt werden muss. Fast eine Woche des Monats ist der Horror! Eine Kollegin, die beobachtet hat, wie sehr ich mich in dieser Zeit quäle, riet mir, die Gebärmutter entfernen zu lassen. Ich nehme die "Petibell" und habe vor Ende der Packung jetzt immer schon Blutungen. Ich bin 48 Jahre alt. Bitte geben Sie mir einen Tipp, was ich tun kann. Gern würde ich mich der Op unterziehen!
 Vielen Dank! Astrid F.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. Dathe hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vorbemerkung zur AGB: bitte beachten Sie, dass eine Antwort eines Experten keinesfalls eine individuelle Arztberatung ersetzt.

Guten Morgen,

am Wichtigsten wäre eine frauenärzliche Kontrolle zum Ausschluss von gutartigen Knoten (Myomen) in der Gebärmutter. Wenn anatomisch alles ok ist können Sie erst mal versuchen mittels Umstellung der Pille (z. B. statt der relativ schwachen Petibelle auf Valette), und der durchgehenden Anwendung (also ohne Pause), die Blutung völlig auszusetzen. Klappt dies dann haben Sie vermutlich auch keine Migräne mehr. Diese entsteht nämlich oft wegen des Hormonentzuges in der Pillenpause.

Eine Operation ist grundsätzlich möglich (gibt versch. Möglichkeiten) sollte aber immer nur das allerletzte Mittel sein.

Ich glaube, dass Ihr Problem auch ohne Operation gelöst werden kann. Fragen Sie Ihren Arzt!

Dr. Dathe und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.