So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20613
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo bin in der 33+1 ssw war gestern im kh wegen mensartigen

Kundenfrage

hallo bin in der 33+1 ssw war gestern im kh wegen mensartigen schmerzen ctg leichte wehen zu sehen 7-10 min abstand.
MM fidu und mittel, zervix verkürzt auf 26,7 mm innerhalb von 4 tagen von 34,3 mm kind SL
die Ärztin meinte das es nicht lange auf sich warten lassen würde bin grad wenig nervös wollte mir Ihre meinung zu holen.
kann es wircklich sein das es eine frühgeburt wird?
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

der beschriebene Befund gibt bisher noch keinen Anlass zur Sorge, leider lässt sich der weitere Verlauf aber nie sicher vorhersagen, da er ganz von der weiteren Wehentätigkeit abhängig ist. Ich würde Ihnen raten, die Magnesiumeinnahme in dieser Dosierung weiterzuführen und sich weitmöglichst körperlich zu schonen. Lassen die Beschwerden dann nicht nach, oder nehmen zu, sollten Sie noch vor dem Wochenende eine Kontrolle durchführen lassen. Sollte der Befund dann weiter fortgeschritten sein, kann der kurzfristige Einsatz eines wehenhemmenden Medikamentes angebracht sein.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele