So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Ich bin in den letzten 20 Jahren 3 mal an Brustkrebs erkrankt.

Kundenfrage

Ich bin in den letzten 20 Jahren 3 mal an Brustkrebs erkrankt. Auch Bestrahlung und Chemo und Amutation der Brust.
Ungefähr solage nehem ich schon Depot Clinovir, weil sich in meiner rechten Brust dauernd Zysten bilden, die auch schon 3 mal operiert wurden. Außerdem wegen Regelschmerzen, die kaum auszuhalten sind.
Jetzt hat mir vor 3 Monaten mein Frauenarzt Sayana verordnet und ich habe nur Probleme. Es hieß aber das es bald kein Depot Clinovir mehr gibt. Außerdem soll diese, wie meine Bekannte gesagt hat nicht für Brustkrebserkrankte geeignet sein.
Ich bin jetzt ganz durcheinander, was stimmt den jetzt? Kann ich diese nun nehmen oder lieber eine andere? Mein Alter 43. Zur Verhütung brauche ich diese nicht, da ich keine Beziehung habe und auch nicht will.
Können Sie mir eine Antwort geben?
Gruß
Manuela
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo
Depot Clinovir fördert bei längerer Einnahme den Knochen abbau, weshalb ein wechsel auf die Nebenwirkunsärmere Sayana immer gut ist. Problem ist nur, dass diese niedriger dosiert ist und nicht so Blutungsstabil wie Depot Clinovir.
Wenn es nur darum geht die Blutungen zu kontrollieren, gibt es noch die Hormonspirale (wirkt nur in de rGebährmutter, sorgt für Blutungsfreiheit und hält 5 Jahre) oder eine sogenante Endometriumablation, dabei wird in einer ambulanten OP die Gebährmutterschleimhaut abgetragen und Sie haben dann wenig bis keine Blutungen mehr.
Besprechen Sie diese Optionen mit Ihrem Gyn- beides wäre langfristig und Nebenwirkungsarm und mit der Brustkrebsvorgeschichte vereinbar.

Gegen die Cysten in der Brust können Sie auch lokal ein Progesterongel nutzen.



Alles Gute



Bitte klicken Sie auf Akzeptieren -Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie