So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis,
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 3331
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Hallo,ich ein Mann,36 Jahre ,10 Jahre verheiratet 2 Kinder.Mein

Kundenfrage

Hallo,ich ein Mann,36 Jahre ,10 Jahre verheiratet 2 Kinder.Mein Problem: komme viel zu früh zum Orgasmus,schaffe es manchmal nicht mal in die Vagina meiner frau einzudringen.Komme dann schon wenn ich nur ihre Schamlippen berühre.Wir waren schon bei einem therapeuten und haben zwei Jahre eine Therapie gemeinsam gemacht.Kein Erfolg.Verschiedene Übungen und "Trainieren " ausprobiert,auch nix... Gibt es eine wirksame sale,gel etc Rezeptfrei in der Apotheke? oder hilft vielleicht eine Beschneidung? Wir wären ihnen sehr dankbar für eine Antwort.Desweiteren sei nöch zu erwähnen,das meine Frau sehr "eng" und "kurz" gebaut ist.Wir können nur nach sehr intensiver stimulierung ihrer Klitoris miteinander schlafen.Und dann meist auch nur mit Hilfe eines Gleitmittels.Ich kann dann auch "nur"  ca 4-5 cm Eindringen,da es meiner Frau sonst weh tut.(wenn es dann überhaupt mal soweit kommt.Ich habe ganz große Hoffnung das es da etwas gibt,was mir  bzw uns Weiterhilft.Es ist unser grösster Wunsch mal etwas längeren Sex zu geniessen.Jetzt ist es meist so,das nach höchstens 1min bei mir alles vorbei ist,und ich meine Frau dann anders stimulier um ihr einen Orgasmus zu bereiten.Oftmals ist sie aber auch geknickt,das schon wieder "alles vorbei" ist ,und ich mein "pulver verschossen " habe.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

wie lange haben Sie das Problem schon? und was ist dem erstmaligen Auftreten vorausgegangen? (Schock, Unfall, Erkrankung mit medikamentöse Behandlung (Schmerzmittel, Antibiotica, Cortison))
Ich denke mich von der homöopathischen Seite an Ihr (gemeinsames) Problem heran- und da gibt es in den Arzneimittelbeobachtungen eine Reihe von Mitteln, die bei dieser Problematik wirken können.
Symptomatisch findet sich Conium (Potenz 18LM, Dil) bei: "Samenabgang zu schnell" und als wichtigstes Mittel bei "Samenverlust bei Zärtlichkeiten".

Es werden die Mittel aber bei Vorliegen einer sog. "Causa" nicht nur nach Ihrer Symptomatik ausgesucht, sondern bei Vorliegen einer solchen hiernach ausgerichtet.

Wenn hier nichts i.o. Sinne vorgekommen ist, würde ich es mit Conium versuchen;morgens nüchtern 5 Tr. im Munde resorbieren lassen; Fläschchen vorher immer 10x schütteln und min. 20 Minuten nichts essen oder Zähneputzen. Falls der Versuch nicht zum Erfolg führt, rate ich zum Besuch bei einem erfahrenen Homöopathen, der Sie in Ihrer Gesamtpersönlichkeit würdigen kann und somit eine bessere Chance für die Auswahl eines wirkenden Mittels hat, als ich auf die Ferne.

Von einer Beschneidung würde ich Abstand nehmen; es kann zwar mittelfristig die Empfindsamkeit auf Berührung etwas mildern, aber hier kommen mehrere Komponenten zusammen, sonst hätten Sie Ihr Problem vordergründig mit der Benutzung eines Kondoms im Griff!

Alles Gute und ich wünsche Ihnen (Beiden) Erfolg
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe das problem eigentlich schon immer.Auch damals bevor ich meine Frau kannte.Es war vieeleicht nicht so extrem,aber ich kam damals schon immer sehr schnell zum Orgasmus
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es kommen neben Conium eben noch mindestens 6 weitere Mittel in Betracht, die anhand Ihres Gesamtbildes (Konstitution, Gemüt, Disposition, eigenheitliche Besonderheiten und sonstiger Symptomatik) differenziert werden müssten. (als nächstes wahrscheinlich Lycopodium)
Versuchen Sie es vorderhand mit Conium (Schierling). Für eine weitere Differenzierung ist die online-Plattform nicht ideal; letztlich fehlt auch das persönliche Bild.
Kommen Sie nach etwa 3-4 Wochen nochmal auf mich zurück, ev. kann ich Ihnen einen versierten Kollegin/en in Ihrer Nähe nennen.
Viel Erfolg!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Hallo,ich ein Mann,36 Jahre ,10 Jahre verheiratet 2 Kinder.Mein Problem: komme viel zu früh zum Orgasmus,schaffe es manchmal nicht mal in die Vagina meiner frau einzudringen.Komme dann schon wenn ich nur ihre Schamlippen berühre.Wir waren schon bei einem therapeuten und haben zwei Jahre eine Therapie gemeinsam gemacht.Kein Erfolg.Verschiedene Übungen und "Trainieren " ausprobiert,auch nix... Gibt es eine wirksame sale,gel etc Rezeptfrei in der Apotheke? oder hilft vielleicht eine Beschneidung? Wir wären ihnen sehr dankbar für eine Antwort.Desweiteren sei nöch zu erwähnen,das meine Frau sehr "eng" und "kurz" gebaut ist.Wir können nur nach sehr intensiver stimulierung ihrer Klitoris miteinander schlafen.Und dann meist auch nur mit Hilfe eines Gleitmittels.Ich kann dann auch "nur" ca 4-5 cm Eindringen,da es meiner Frau sonst weh tut.(wenn es dann überhaupt mal soweit kommt.Ich habe ganz große Hoffnung das es da etwas gibt,was mir bzw uns Weiterhilft.Es ist unser grösster Wunsch mal etwas längeren Sex zu geniessen.Jetzt ist es meist so,das nach höchstens 1min bei mir alles vorbei ist,und ich meine Frau dann anders stimulier um ihr einen Orgasmus zu bereiten.Oftmals ist sie aber auch geknickt,das schon wieder "alles vorbei" ist ,und ich mein "pulver verschossen " habe.
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe diese Frage zur Weiterbearbeitung an den Expertenkreis abgegeben
Viel Erfolg bei der Lösung Ihres Problems!