So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19960
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich bin neu hier u. freue mich auf schnelle

Kundenfrage

Hallo zusammen, ich bin neu hier u. freue mich auf schnelle hilfreiche Antworten. Ich hatte seit Jahren immer einen 28 Zyklus. Vor ca. 14 Monaten habe ich die Pille abgesetzt u. war dann auch bald schwanger. Hatte dann aber 23 Tage lang Schmierblutung u. mein Gyn hat nur noch einen Abort feststellen können (ca. 7 ssw) das war alles ohne ss Anzeichen. Letzten Zyklus wieder positiv gestestet aber wieder Frühabort. Es wurde bei beiden malen eine Progesteron-Schwäche festgestellt. Jetzt bin ich ZT 32 und habe leichtes ziehen im Unterbauch und stark durchblutete Brüste u. ein ständig feuchtes Gefühl da unten. Sonst keine Anzeichen. Hoffe das ist jetzt nich zu peinlich, aber hatte diesen Zyklus nur am 29.1 + 30.1. GV, kann es sein dass ich evtl. doch ss bin?  ich habe utrogestan verschrieben bekommen aber noch nicht mit der einnahme begonnen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

vielen Dank für diese Antwort, nur leider sind sie überhaupt nicht auf meine Sorge eingegangen.

Diese Antwort hat mir leider überhaupt nicht weiter geholfen u. ich werde für diese auch keine 18 Euro bezahlen.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sorry, das hatte ich vergessen zu schreiben:

Mit der Utrogestaneinnahme würde ich Ihnen raten zu beginnen und diese zumindest bis zum Ergebnis des Schwangerschaftstests fortzuführen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie