So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20084
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Ist jetzt etwas seltsam dies zu schreiben. Ich habe

Kundenfrage

Hallo!
Ist jetzt etwas seltsam dies zu schreiben. Ich habe in der Scheide hinten links einen Knoten. Dieser ist so groß wie ein 1 Cent Stück. Was kann das sein und was kann ich dagegen tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

am Scheidenende handelt es sich bei einem solchen Tastbefund oft einfach nur nur um den Muttermund, zumal dann, wenn dabei keine weiteren Beschwerden bestehen. In jedem Fall würde ich Ihnen aber zu einer Kontrolluntersuchung beim Frauenarzt raten, nur so lässt sich eine sichere Diagnose stellen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein dieser Knoten (oder was auch immer)ist daneben! Beschwerden in dem Sinne habe ich eigentlich nicht, manchmal zieht es auch vom Unterleib ins linke Bein runter. Und ich habe auch relativ heftige Regelschmerzen mit starken Blutungen! Nach dem Geschlechtsverkehr habe ich auch Schmerzen auf der linken Seite und darauf hin auch im linken Bein. Ich weiß dass ich möglichst schnell zu einem Arzt gehen sollte! Aber vielleicht haben sie mir ja noch ein Rat!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

aus der Ferne ist da leider wirklich keine Diagnose zu stellen. In Zusammenhang mit den geschilderten Beschwerden könnte es sich eventuell auch um einen Endometrioseherd handeln. Aufklärung kann da wirklich nur eine möglichst zeitnahe Untersuchung geben.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie