So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19976
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

guten tag, meine name ist jessika, der arzt hat bei mir am

Kundenfrage

guten tag, meine name ist jessika, der arzt hat bei mir am 6.1.2011 festgestellt das ich schwanger bin, mein hcg wert lag bei 49,2, am montag 10.1. musste ich wieder hin weil ich blutungen hatte bzw. noch habe, sie hat nochmal blut abgenommen und der wert war bei 49,1. am donnerstag 13.1. war ich nochmal beim blutnehmen, da war der wert bei 68, die ärztin meinte er ist nicht genügend gestiegen, und die blutungen sind doller geworden. freitag 14.1. hat sie mich ins krankenhaus geschickt und ich dachte das sie mich ausschaben, sie haben mich vorher untersucht und blut genommen, eine ausschabung ist nicht nötig da nur ganz gering was in der gebährmutter ist. ich durfte wieder gehen, später hat sie mich angerufen und mir gesagt das der wert bei über 120 liegt. jetzt bin ich ziemlich verunsichert. können sie mir da weiterhelfen, bzw. sagen was da los ist.

liebe grüße jessika
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Jessika,

die Höhe des HCG's kann sehr variieren und lässt daher allein keine sicheren Rückschlüsse auf den Zustand der Schwangerschaft zu, so liegt der Normbereich z.B. in der 4.SSW zwischen 50 und 500 U/l. Ein einzelner Wert sagt daher kaum etwas aus, massgebend ist, ob er mit der Zeit ansteigt. Da dies bei Ihnen der Fall ist, muss man von einer intakten Schwangerschaft ausgehen. Geringe Blutungen sind zudem in der Frühschwangerschaft häufig hormonell bedingt und dann harmlos, sodass auch dies nicht unbedingt eine Fehlgeburt bedeutet. Ich würde Ihnen raten, jetzt zunächst den weiteren Verlauf abzuwarten und in der nächsten Woche eine erneute HCG- und Ultraschallkontrolle durchführen zu lassen. Dann sollte man eine eindeutige Diagnose stellen können.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für ihre antwort.
Die Blutung war am anfang gering ist aber stärker geworden, so wie eine normale Regelblutung, und jetzt wird sie wieder schwächer, und das verunsichert mich, weil mir nun auch keiner was richtiges sagen konnte. Auch nicht, ob ich nun eine fehlgeburt hatte, mmir wurde nur gesagt, das eine eileiterschwangerschaft oder bauchhölenschwangerschaft ausgeschlossen ist.

Liebe grüße
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Jessika,

da man die Schwangerschaftsanlage in der Gebärmutter sehen konnte, ist eine solche Eileiterschwangerschaft wirklich sicher auszuschliessen. Leider ist es zu einem frühen Zeitpunkt oft recht schwer, den Zustand der Schwangerschaft sicher zu beurteilen, auch die Blutungsstärke gibt da keinen eindeutigen Hinweis. Ein ausschlaggebender Faktor ist dann neben dem Ultraschall eben der HCG-Wert, wenn dieser weiter ansteigt, haben Sie Gewissheit. Auch wächst eine Fruchtanlage zu Beginn sehr schnell, sodass Sie in der nächsten Woche sicher mit einem eindeutigen Befund rechnen können.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für Ihre Antwort, Sie haben mir sehr geholfen, und ich werde jetzt mal die nächste Woche abwarten und dann sehen wie es weiter geht.

Mit freundlichen Gruß
Jessika
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen, ich halte Ihnen die Daumen für einen glücklichen Verlauf.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antworten auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Jessika,

schade, dass Sie meine Arbeit offenbar nicht honorieren wollen, obwohl Ihnen meine Antworten geholfen haben.
Ich wünsche Ihnen trotzdem alles Gute und ein positives Ergebnis der Kontrolluntersuchung.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
guten tag, meine name ist jessika, der arzt hat bei mir am 6.1.2011 festgestellt das ich schwanger bin, mein hcg wert lag bei 49,2, am montag 10.1. musste ich wieder hin weil ich blutungen hatte bzw. noch habe, sie hat nochmal blut abgenommen und der wert war bei 49,1. am donnerstag 13.1. war ich nochmal beim blutnehmen, da war der wert bei 68, die ärztin meinte er ist nicht genügend gestiegen, und die blutungen sind doller geworden. freitag 14.1. hat sie mich ins krankenhaus geschickt und ich dachte das sie mich ausschaben, sie haben mich vorher untersucht und blut genommen, eine ausschabung ist nicht nötig da nur ganz gering was in der gebährmutter ist. ich durfte wieder gehen, später hat sie mich angerufen und mir gesagt das der wert bei 146 liegt. jetzt bin ich ziemlich verunsichert. Heute am 17.1.2011 war ich wieder beim Fa sie hat gesagt das noch nichts beim Ultraschall zu sehen ist, und mich wieder mit verdacht auf EU ins krankenhaus geschickt. Könnte es wirklich eine EU sein, oder veleicht doch eine normale ss, da der wert sich ja verdoppelt hat. ab wann kann man denn die fruchthöhle sehen?
Liebe Grüße
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen erst bei Akzeptierung meiner voherigen Antwort weitere Auskunft geben kann, das ist das Prinzip unserer Arbeit bei justAnswer. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie