So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19836
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich hab eben einen knoten am scheidenengang gesp rt,

Kundenfrage

Hallo ich hab eben einen knoten am scheidenengang gespürt, hatte dies vor ca.6-7 monaten schonmal das war es aber `nur`ein geschwür das alleine aufgegangen ist, dieser knoten tauchte wieder auf und mein Fa sagte mir es wäre eine mit wasser gefüllte zyste die mal da ist und mal nicht. Jetzt habe ich aber eben auf der rechten seiten zielmlich direkt am Scheideneingang einen weiteren knoten gespürt der sich aber ganz anders anfüllt und den ich bewegen kann.
Ausserdem ist mein Scheideneingang dadurch sehr eng geworden !!!

Die mit wasser gefüllte Zyste ist fest und der andere knoten ist sehr weich und beweglich !!!

Bitte um schnelle Hilfe !!!!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ohne den Befund zu sehen, lässt sich das leider nur schwer beurteilen. In Frage kommen bei einer solchen Knotenbildung sog. Haarbalgabszesse, die sich durch eine Entzündung der Haarwurzel bilden, bei härterer Konsistenz kann es sich auch um Talgknoten (Atherome) handeln. Wenn sich die Schwellung am seitlichen, hinteren Scheideneingang befindet, könnte die Ursache auch eine Entzündung der Bartholini'schen Drüse (Bartholinitis) sein. Dann kann, je nach Grösse, ein operatives Vorgehen angebracht sein. Wenn die Beschwerden am Wochenende zunehmen, rate ich Ihnen, die gynäkologische Ambulanz einer Klinik aufzusuchen, dort kann man schnell eine Diagnose stellen und die entsprechende Behandlung einleiten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele




Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie