So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20601
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend, meine Tochter Maybritt, 15 Jahre, war noch

Kundenfrage

Guten Abend,

meine Tochter Maybritt, 15 Jahre, war noch niemals in einer Frauenarztpraxis.
Die Regel ist mit 14 gekommen, nun aber seit ca. 3 Monaten nicht mehr.
Der Facharzt für Naturheilverfahren hat uns geraten einen Facharzt aufzusuchen,
da evtl. eine Hormonstörung vorliegen könnte.
Wer ist bei einem jungen Mädchen entsprechend behutsam? Wohin kann ich mit ihr gehen?
Danke XXXXX XXXXX Antwort.

Freundliche Grüße
Brigitte Greiner
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Greiner,

im Alter Ihrer Tochter sind unregelmässige Monatszyklus in den weitaus meisten Fällen noch völlig normal und kein Grund zur Sorge. Wenn Maybritt ansonsten beschwerdefrei ist, können Soe von daher durchaus noch den weiteren Verlauf für 1-2 Monate abwarten. Die Einnahme eines Mönchspfefferpräparates (rezeptfrei in der Apotheke) kann zudem zur Zyklusregulierung beitragen. Löst sich das Problem dadurch nicht, würde ich raten, zunächst nur einen Gesprächstermin mit dem Frauenarzt vereinbaren. Dabei kann Ihre Tochter feststellen, ob "die Chemie stimmt" und das nötige Vertrauen aufbauen. Dann kann man einen weiteren Termin für eine Untersuchung festlegen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich wurde während meiner Schwangerschaft von Frau Dr. med. Brundhilde Menche betreut. War damals Oberärztin im AK Barmbek, hatte danach ihre eingene Praxis im Jungfrauenthal. Jetzt finde ich da allerdings nur ihren Mann. Können Sie mir sagen, ob sie noch praktiziert und wenn ja, wo?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

mir sind leider auch nur diese Daten der Kollegin bekannt:

Dr. med. Brunhilde Menche-Schuh
Frauenärztin und Geburtshilfe
Jungfrauenthal 8
20149 Hamburg (Harvestehude)
Telefon:(NNN) NNN-NNNN

Wenn Sie dort anrufen, können Sie aber sicher Näheres über ihren Verbleib erfahren.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sorry, aber das habe ich schon vor einigen Wochen gemacht. Dort hat man mir gesagt, dass die Mitarbeiter mir keine Auskunft gebn dürfen. Auf die Frage, ob etwas Schlimmes mit ihr passiert sei, ob sie evtl. gestorben sein könnte, habe ich auch keine Antwort bekommen. Was nun? Sie hat mich vor 16 Jahren nämlich hervorragend behandelt.

 

 

 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

in dem Fall besteht noch die Möglichkeit, bei Ihrer örtlichen Ärztekammer nachzufragen, dort sollte man Ihnen über den Verbleib der Kollegin Auskunft geben können. Wenn ihr Ehemann jetzt die Praxis betreibt, könnte es vielleicht auch weiterhelfen, wenn Sie mit ihm persönlich sprechen.
Sollten Sie den Kontakt wirklich nicht mehr herstellen können, kann auch eine Empfehlung aus dem Freundes-, oder Familienkreis zu einem anderen Frauenarzt/ärztin hilfreich sein.

MfG,
Dr. N. Scheufele