So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19854
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Bin 40 Jahre, dreifache Mutter und habe seit 2 Jahren ein ca.

Kundenfrage

Bin 40 Jahre, dreifache Mutter und habe seit 2 Jahren ein ca. 6,5 cm großes Myom, das mir bis vor Kurzem keine Probleme bereitete. Im letzten Monat kündigte sich die Periode allerdings mit starken Unterleibsschmerzen an, die erst mit dem Einsetzen der Blutung abklangen. Danach blieb einige Tage eine Art "Druckgefühl" im Bereich des Steißbeins zurück, das dann wieder verschwand.
Nun habe ich wieder meine Tage (glücklicherweise ohne schmerzhaftes PMS), aber das Druckgefühl ist wieder da. Kann das Myom dafür die Ursache sein oder ist der Grund eher im orthopädischen Bereich (Skoliose, immer wieder Probleme ausgehend vom Lendenwirbelbereich) zu suchen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ein Myom dieser Grösse kann, je nach Position, durchaus Beschwerden solcher Art hervorrufen. Sicher kann dabei auch das orthopädische Prioblem eine Rolle spielen, wenn Sie einen zeitlichen Zusammenhang mit der Menstruation feststellen, halte ich aber das Myom in Zusammenhang mit der bei der Blutung erfolgenden Kontraktion der Gebärmutter für die wahrscheinlichere Ursache. Wenn zugleich eine Wachstumstendenz besteht und die Familienplanung abgeschlossen ist, würde ich daher zu einem operativen Vorgehen raten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie