So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19850
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Habe ein Jahr lang die 3-Monatsspritze genommen und

Kundenfrage

Hallo!
Habe ein Jahr lang die 3-Monatsspritze genommen und diesmal die Spritze vergessen! Stichtag war zwischen 21. und 23.12.2010. nun hatte ich vor 2 Tagen Geschlechtsverkehr. Muss ich mir schon Sorgen über eine Schwangerschaft machen? Kann ich die Spritze nachholen und wie lange dauert es, bis sie wieder sicher ist?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie haben nach Ablauf der DMS eine Karenzzeit von ca. 1 Woche, wenn dann keine weitere Spritze mehr angewandt wird, ist der Schutz nicht mehr gesichert. Wenn Sie ganz sichergehen wollen wäre daher die "Pille danach" zu empfehlen, die Sie bis zu 5 Tage (ellaOne) nach dem in Frage kommenden GV einnehmen können. Es bliebe dann die darauffolgende Blutung abzuwarten, wenn Sie dann erneut die Spritze anwenden, ist der Schutz sofort wieder gegeben.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie