So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20601
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

warum beeitr chtigt antibiotika die wirkung der pille und wie

Kundenfrage

warum beeiträchtigt antibiotika die wirkung der pille und wie ist diese situation mit dem verhütungsring?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Antibiotika können eine Veränderung der Darmschleimhaut verursachen, über die die Pillenwirkstoffe aufgenommen werden, dadurch kann es dann zu einer Beeinträchtigung der verhütenden Wirkung kommen. Dies ist allerdings nicht bei jedem Präparat der Fall, der jeweilige Beipackzettel gibt darüber Auskunft.
Auch beim Nuvaring kann es zu Wechselwirkungen mit Antibiotika kommen, dies ist allerdings weitaus seltener der Fall, der Wirkmechanismus ist dabei noch unklar.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
die auskunft ist mir zu wage? gibt es da keine genauere antwor
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie gesagt verändern manche Antibiotika die Darmflora, sodass die Wirkstoffe der Pille dann nicht in ausreichendem Maße aufgenommen werden können und der Schutz dann nicht mehr gesichert ist.
Beim Ring sind bisher nur wenige Antibiotika ausgetestet worden, deshalb kann man eine beeinträchtigende Wirkung dabei nicht bei allen sicher ausschliessen, erwiesen ist dies aber noch nicht. In Frage käme dabei dann eine Wechselwirkung im Bereich des Leberstoffwechsels.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Verändert von Dr.Scheufele am 24.12.2010 um 18:10 Uhr EST
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele