So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20192
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Hr/Fr. Doktor! Ich leide seit 15 Jahren an schwere

Kundenfrage

Sehr geehrter Hr/Fr. Doktor!
Ich leide seit 15 Jahren an schwere Migräne, nehme seit 10 Jahren die Pille, Triodena, und als Migräneprohylaxe, ein Antiepileptikum, Topamax 100mg, 2x1, habe in der Woche ca, 2 Anfälle, und zusätzlich in der Pillenpause auch noch welche, die besonders heftig sind, meine Gynäkologien scheint mir etwas überfordert, ich denke, dass ich nicht die richtige Pille nehme,

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

um die Anfälle in der Pillenpause zu vermeiden, würde ich Ihnen raten, von der 3-Phasenpille zu einem Einphasenpräparat zu wechseln, das Sie im Langzeitzyklus (z.B. durchgehend für 3-4 Monate) einnehmen können. Somit würde zumindest die Häufigkeit des Problems verringert. Dann wäre durch den Neurologen zu beurteilen, ob auch eine Umstellung auf ein anderes Präparat als Topamax zu einer Besserung führen könnte.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele




Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie