So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20589
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

bin in der 35 woche schwanger aber mit dem befund hydrammnion,

Kundenfrage

bin in der 35 woche schwanger aber mit dem befund hydrammnion, das ganze macht mich sehr nervös....es wurde nun schon mehrmals blut abgenommen und nichts entdeckt(infektion usw) diabetes liegt auch nicht vor und dem baby solls wohl gut gehen und auch gute entwicklung..aber trotzdem steigt meine angst zur entbindung das mit dem baby was nicht stimmt immer mehr, vor ca 5 wochen war ich nochmal zur dopplersonografie und auch da wurde nichts festgestellt, es ist mein viertes kind...ich hab eigentkich total angst, was können sie mir adzu sagen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bei einem solchen Hydramnion kommt es in erster Linie auf eine sorgfältige Überwachung an, die in Ihrem Fall ja gewährleistet erscheint. Wenn ein solches Problem im letzten Schwangerschaftsdrittel auftritt, ist in den weitaus meisten Fällen nicht mit einem Schaden für das Kind zu rechnen. Man wird den Geburtstermin entsprechend vom weiteren Verlauf abhängig machen und die Schwangerschaft, falls notwendig, beenden, bevor es zu Problemen kommen kann. Ein Grund zur Sorge besteht also nicht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
was genau bedeutet fruchtwasserindex 21,8
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

der Fruchtwasserindex wird aus den Messungen der Fruchtwasserausdehnung im Ultraschall bestimmt. Als normal gilt dabei ein Messwert bis 20cm, in Ihrem Fall besagt der Wert also nur, dass die Fruchtwassermenge etwas erhöht ist.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele