So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.

Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19064
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, Frau Gyn kologin ! K nnen Sie mir f r eine Frau im

Kundenfrage

Hallo, Frau Gynäkologin ! Können Sie mir für eine Frau im Alter von 67 Jahren eine Therapie/Behandlung eines Gebärmuttervorfalls nennen, die eine Alternative zum operativen Eingriff bietet ?
Eine solche Therapie würde ich bevorzugen.
Mit freundlichen Grüßen
Karin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Karin,

leider gibt es in einem solchen Fall kaum therapeutische Alternativen. Man kann versuchen, das Problem durch die Beckenbodengymnastik zu beheben, dann gibt es noch die Möglichkeit durch Einlage eines Kunstoffrings die Gebärmutter an ihrem Platz zu halten. Dies gilt allerdings nur als Kompromiss, falls eine OP aus medizinischen Gründen nicht durchgeführt werden kann, ein solcher Ring muss in monatlichen Abständen gewechselt werden und führt zudem oft zu Druckstellen. Wenn irgend möglich, kann ich Ihnen daher nur zu einem operativen Eingriff raten, nur so kann wirklich dauerhaft Abhilfe geschaffen werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, ich muß zugeben, dass ich gehofft habe, meine Frage von einer Gynäkologin beantwortet zu bekommen, die mir bei meinem Wunsch der gebärmuttererhaltenden, also nicht operativen Behandlung weitere Möglichkeiten aufzeigt als die von Ihnen genannten und mir bereits bekannten. Daher hat mir Ihre Antwort leider nicht weitergeholfen. MfG Karin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Karin,

weitere Möglichkeiten der Behandlung gibt es in einem solchen Fall leider nicht und auch eine geschlechtliche Diskriminierung von Frauenärzten halte ich dabei für fehl am Platze. Wenn Sie aber denken, weibliche Kolleginnen hätten da einen Wissensvorsprung, gebe ich Ihre Frage gern wieder frei.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dr.Scheufele, wie Sie eigentlich aus meiner Anrede hätten ersehen können, suchte ich den Rat einer Geschlechtsgenossin Ihres Berufes, nicht weil ich die Kompetenz eines Mannes bezweifle, sondern aus rein emotionalen und persönlichen Gründen.- Ich verzichte auf weitere Beratung.- MfG. Karin
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Karin,

ich bin "nur " Kollegin und nicht Gynäkologin, kenne aber das Problem und nehme dazu immer wieder Stellung, wenn jemand eine zweite Meinung möchte, die möglichst "neutral ist", denn im Grunde hat Dr. Scheufele ja mehr als Recht mit dem, was er sagt, aber manchmal möchte man lieber noch mal wissen, was es denn sonst noch gibt oder ob es nicht doch anders geht. Also versuchen wir es...

Beim Gebärmuttervorfall gibt es unterschiedliche Ausprägungen. Je früher man das Leiden bemerkt, um so eher lässt sich mit Beckenbodengymnastik die Situation verbessern. Mehr als verbessern ist aber nicht drin und oft meist ist der Gebärmuttervorfall schon viel zu ausgeprägt, um wirklich noch beschwerdefrei zu werden. Dann steht am Ende der Bemühungen doch der Frust und die Frage "Warum habe ich das nicht eher gewusst?".

Der zweite nicht-operative Schritt ist der Kunststoffring. Auch hier hängt viel davon ab, wie ausgeprägt der Gebärmuttervorfall ist. Ich kenne Frauen, die eine Zeit lang damit ganz gut zurecht gekommen sind, aber über kurz oder lang kam es immer zu den Druckbeschwerden, die eben die typische Komplikation des Kunststoffrings sind. Wenn der Druck zu groß wird, kann der Kunststoff so weich sein wie er will, er drückt schließlich.

Wenn diese Möglichkeiten ausgeschöpft sind, kann man dem Patienten nur noch die OP anbieten. Es ist tatsächlich ein Angebot, denn sicher möchte niemand gern operiert werden, aber zu wissen, dass es eine Lösung gibt, macht dann doch irgendwann neugierig. Die operative Technik ist in den letzten Jahren sehr viel besser geworden. Früher konnte man nur relativ große Baucheingriffe anbieten, heute gibt es die "Knopfloch-Technik", also einen Eingriff, bei dem nur noch zwei kleine Schnitte in die Bauchdecke gemacht werden. Das ist so wenig belastend, dass es von manchen Operateuren schon gar nicht mehr als OP beschrieben wird, sondern als "kleiner Eingriff" oder "Eingriff ohne Schnitt", was in meinen Augen eine etwas großzügige Auslegung ist.

Letztlich muss man immer abwägen, was besser ist. So weiter zu machen wie bisher, was sicher nicht zur Debatte steht. Die weiteren Schritte müssten Sie mit Ihrer Mutter besprechen, denn Sie wäre es ja, die ggf. die Gymnastik machen oder den Ring einsetzen müsste. Das ist auch nicht jedermanns Sache.

Eines würde ich gern noch wissen: Wo genau liegen Ihre Vorbehalte gegen eine OP? Die meisten Menschen wollen keine "verstümmelnden Eingriffe", also keine Gebärmutterentfernung. Ist es das? Der Eingriff, um den es geht, ist eigentlich nur eine Befestigung der Gebärmutter weiter oben im Becken, wo sie hingehört. Da wird nichts weggeschnitten oder so, sondern einfach nur wieder "im Bauch aufgeräumt". Für mich fühlt sich das eher gut an. Könnte es sein, dass Ihre Bedenken letztlich woanders liegen? Bei der Narkose z.B. ?

Mit freundlichen Grüßen

Dr Schaaf
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sorry, wenn ich mich da nochmal einmische, obwohl ich immer noch keine "Gynäkologin" bin, aber die Ausführungen sind so nicht ganz richtig. Es ist hier nicht von einer Gebärmuttersenkung (Descensus), sondern von einem Vorfall der Gebärmutter (Prolaps) die Rede. Ein minimalinvasives, operatives Vorgehen per Bauchspiegelung ist dabei nicht möglich, da neben der Scheidenplastik dann zusätzlich die Gebärmutter entfernt werden muss. Meistens kann diese Operation durch die Scheide erfolgen, so dass auf der Bauchdecke keine Narbe entsteht.

Aber es geht ja hier wohl eh weniger um den fachlichen Inhalt der Antworten, als um das Geschlecht des Antwortenden...

MfG,
Dr. N. Scheufele

Verändert von Dr.Scheufele am 05.12.2010 um 20:18 Uhr EST

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    473
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    473
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    4849
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie