So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20608
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo mein name ist martina u ich bin 25 jahre alt habe vor

Kundenfrage

hallo mein name ist martina u ich bin 25 jahre alt habe vor acht monaten meine 2te kleine tochter bekommen u danach gleich die pille genommen!!! u seit letzten monat habe ich mächtige probleme mit meiner periode ... letzten monat hatte ich sie über 4wochen lang durchgehen u da bin ich zu meinem frauenarzt hin u er schaute nach u meinte nur zu mir das alles ok wäre u er nicht wüßte wovon das kommt u daraufhin hat er mir ne 3monatsspritze gespritzt u nach ner woche ist die blutung dann weggegangen u diesen monat ist es dasselbe bin jetzt mittlerweile wieder in der 3ten woche mit der periode u es hört u hört nicht auf !!!! ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen .....
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Martina,

die 3-Monatsspritze halte ich in einem solchen Fall für keine gute Idee. Da sie aber nunmal verabreicht wurde, kann man über diesen Zeitraum von 3 Monaten die Wirkung leider kaum beeinflussen. Da die Blutung über einen so langen Zeitraum anhält, würde ich dennoch raten, für einen begrenzten Zeitraum zusätzlich ein weiteres Gestagenpräparat einzusetzen, um sie zu stoppen. Vielleicht sollten Sie sich dazu an einen anderen Gynäkologen, oder an die gynäkologische Ambulanz einer Klinik wenden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
danke für ihre antwort könnte echt heulen ......... ich weiß nun echt nicht mehr weiter was ich machen soll !!!! zwei monate zuvor schrieb mein frauenarzt mir nen brief wo stand es gäbe anzeichen zu gebärmutterhalskrebs .....
also sollte ich mich auf dem schnellsten wege zum arzt machen oder ???

mfg martina
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Martina,

die Blutung allein ist rein hormonell bedingt und lässt nicht auf einen bösartigen Befund schliessen. Von daher wäre es wichtig, zu wissen, worauf sich der Verdacht des Kollegen begründet. Je nach Befund könnte es dann auch angebracht sein, eine Ausschabung durchzuführen, die gleichzeitig das Blutungsproblem beheben kann. In jedem Fall würde ich Ihnen zum baldigen Arztbesuch raten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele