So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19968
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo ich habe mal eine frage ich hatte am 06.10.2010 das letzte

Kundenfrage

hallo ich habe mal eine frage ich hatte am 06.10.2010 das letzte mal meine regel was heißt das jetzt ich bitte um hilfe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die statistisch häufigste Ursache für ein Ausbleiben der Blutung ist eine Schwangerschaft. Da Sie diese durch den Test ausgeschlossen haben, bleibt eine (harmlose) hormonelle Regulationsstörung als möglicher Grund für das Problem. Da der hormonelle Zyklus ein recht sensibler Vorgang ist, können schon Faktoren wie Stress, oder Klimawechsel dazu führen. Zunächst wäre daher der weitere Verlauf abzuwarten, setzt innerhalb der nächsten zwei Wochen keine Blutung ein, wäre dann eine Abklärung durch den Frauenarzt ratsam, der den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut per Ultraschall kontrollieren und je nach Befund auch die Hormonwerte aus dem Blut überprüfen kann.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich habe gestern noch ein sst gemacht eine linie war schwach zu sehen und die andere sehr stark was heißt das denn????
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

in dem Fall ist das Testergebnis positiv und es ist doch von einer Schwangerschaft auszugehen, beim ersten Test hatte sich dann noch nicht genügend Schwangerschaftshormon gebildet. Bitte suchen Sie den Frauenarzt auf, der die Diagnose durch Ultraschalluntersuchung bestätigen wird.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele




Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie