So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19964
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage. Und zwar schlage ich mich seit

Kundenfrage

Hallo,
ich habe eine Frage. Und zwar schlage ich mich seit gut einem Jahr PAPIIId bzw. HPV 16 und 18 herum. Es sind zudem laut Befund auch div. Entzündungswerte vorhanden.
Mein FA riet mir daher umgehend zur Konisation.
Im Krankenhaus wurde eine Bisie der betroffenen Stelle durchgeführt. Ergebnis wie gehabt - CINI.
Meine Beschwerden sind 1. Kondylome, 2. Zwischenblutungen und fleischwasser-farbener Ausfluss und 3. leichte Kontaktschmerzen.
Nun meinte eine 2te Ärztin, dass eine Konisation in diesem Falle sinnlos wäre, da diese Beschwerden ihrer Meinung nach entweder psychisch bedingt oder von der Entzündung her rühren.
Ihr Kollege möchte jedoch eine Konisation durchführen...
Mich verwirrt das alles schrecklich. Was empfehlen Sie mir?
Wäre dankbar über eine rasche Antwort...
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

in jedem Fall würde ich mich der Meinung des Kollegen anschliessen und unbedingt zur Konisation raten, das ist bei wiederholtem PAPIIID nach wie vor die einzig richtige und notwendige Konsequenz ist, erst recht bei zusätzlichem HPV-Befall.
Eine Behandlung der Kodylome kann und sollte durch eine entsprechende, medikamentöse Therapie (gute Erfahrungen mache ich dabei mit Aldara) oder auch Lasertherapie, je nach Ausmass des Befalls erfolgen.
Auch das Blutungsproblem und der Kontaktschmerz sollten sich durch die Konisation, die immer auch mit einer Ausschabung verbunden ist, beheben lassen.
Bitte scheuen Sie sich nicht vor diesem kurzen, ambulanten Eingriff, es ist der richtige Weg.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie