So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Hallo, ich bin 28 Jahre alt und be mit meinem Parter seid

Kundenfrage

Hallo,
ich bin 28 Jahre alt und "übe" mit meinem Parter seid ungefähr 3 Montaen zwecks Kinderwunsch.
Die pille wurde nach 13 jahren im July 2010 abgesetzt.
Ich habe daher auch meinen Frauenarzt aufgesucht.
der hatte dann bei ner US-Kontrolle eine zytse auf dem linen ovar festgestellt.
Nach eine rkontrolluntersuchung ca 2 Monate später (letzte woche mittwoch) , war die zyste größer und es hatte sich an gleiher stelle noch eine 2te gebildet, die fast genauso groß ist.
nun habe ich einen termin zur laparoskopie am 6.12. (ich wollte nicht gleich nächste woche,musste mich auch erstmal damit anfreundend).
seid Freitag habe ich schubweise Unterleibsschmerzen..auch mal so schlim das ich mich kaum bewegen kann.
gestern abend hatte ich wieder mehrere "schmerzschübe" und bei einem toilettegang habe ein eeine art ausfluss festgestellt...sah serös aus, also klar aber leicht rosa und geruchslos.
der ausfluss ist heut früh noch immer da, aber nun sind auch mehr bräunliche schleimpartikel mit bei, so wiebei einer beginnenden schmierblutung.
shcmerzen sind ertragbar.
nun würde ich ganz gerne wissen ob es en abgang einer zyste sein kann??
wenn es so wäre, komme ich vielleicht um den termin am 6. 12 drum herum??
ich wil so oder so montag bei meinem gyn anrufen, aber da auch scheinbar blut mit bei ist, würde ich auch gern ewissne ob ich leiber gleich heute in eine klinik fahren soll?

vielen lieben dank schonmal für di emühe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen
Nein, eine Cyste geht nicht als Schleim duchr die Scheide ab, sondern würde platzen und im Körper resorbiert werden. Es könnte eine beginnende Zwischenblutung sein oder vielleciht auch eine Einistungsblutung...Sie versuchen ja schwanger zu werden. Vor OP sollte auf jeden Fall noch ein Test gemacht werden. Wann war Ihre letzte Regel und wie Groß sind denn die Cysten?
In eine Klinik müßen Sie nur bei starken Schmerzen fahren, ansonsten reicht morgen früh aus.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Meine letzte Regelblutung war am 3.11. naja also die schmierblutung.

hab meine regel so oder so schwächer als mit der pille all die jahre vorher.

Habe aber seit der letzten regel auch keine GV mehr mit meinem partner praktiziert wegen der Gyn-Untersuchung.

schauen die denn da vor der op mittels US nach ob die Zysten noch da sind??? Ich hab leider mächtig schiss das die mich auch unötig aufmachen auch wenn es in einer MIC-Klinik erfolgt.

Die cysten sind 3,9 x 5,8 (also die ältere, sie war im sept. noch 3,2x5,1)

die andere is jetzt ungefähr so groß wie die "alte im Sept. war.

 

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie denn eine hormonelle "Sprengung " versucht? Dabei bekommen Sie 12 Tage ein Gestagen und können zu 60 % die OP umgehen...geht nur bei klaren Cysten ohne "Inhalt" (z.B. eingeblutet). GV können Sie auch trotz Untersuchung haben...beim GV können die Cysten ebenfalls kaput gehen...tut zwar etwas weh(Messerstichartig für 1-2min) ist aber besser als OP in Vollnarkose :)
Es ist so, das nach Absetzten der Pille die Eierstöcke eine Einspielphase haben...die Cysten sind ja nichts anderes als nicht gesprungene Eier!
Sprechen Sie morgen nochmal mit Ihrem Gyn oder holen Sie sich eine 2.Meinung bei einem anderen Gyn.


Alles Gute
gyndoc07 und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Nein, hormonelle sprennung habe ich noch nicht versuch...

Ob meine cysten klar sind oder nicht, ist j amittels US nicht erkennbar, nur ob Flüssigkeit drin ist oder nicht.

 

GV kommt für mich nicht in Frage vor einem Gynbesuch, da dort ja regelmäßig ein Abstrich erfolgt und wenn da Sperma mit bei ist, es die auswertugn ja deutlich erschwert.

abr das muss ja jeder selber wissen wie er es handhaben mag ;)

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Doch im Ultraschall sind die Cysten dann rein schwarz ohne irgendwelche Dinge die drin schwimmen...kann Ihr Frauenarzt sicher Fesstellen!
Das Sperma ist im Abstrich nicht zu erkennen ..komischerweise denken dass ganz viele Patientinnen...ist aber nicht so, habe schon oft versucht welches zu finden wenn dei Frau sagte Sie habe am abend zuvor GV gehabt...war aber nichts zu sehen ;)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie