So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20596
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo !!! Meine Freundin ist in der 9 ten woche schwanger,

Kundenfrage

Hallo !!!

Meine Freundin ist in der 9´ten woche schwanger, und sie bekommt drogenersatzmittel ( substitol ) aber sie nimmt es nicht normal ein sondern intravenös!!!!
Wie schlim wirkt sich das auf das baby aus ?
vielen dank !!!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

grundsätzlich kann ein solches Morphin eine fruchtschädigende Wirkung haben, dies ist tierexperimentell erwiesen. Dies ist sowohl bei Anwendung in Kapselform, als auch bei Injektion der Fall. Die Einnahme wird daher in der Schwangerschaft prinzipiell nicht empfohlen, es sei denn, die potentiellen Vorteile überwiegen gegenüber den Risiken für das Ungeborene.

Realistisch gesehen ist es aber so, dass man durch das Absetzen des Medikamentes massive Entzugserscheinungen provozieren würde, die im Endeffekt der Schwangerschaft mehr schaden würden. Von daher sollte man aus meiner Sicht die Anwendung unter regelmässiger Kontrolle fortführen. Das Baby wird dann nach der Geburt einen körperlichen Entzug haben, aber das kommt oft vor und ist medizinisch beherrschbar.


Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Verändert von Dr.Scheufele am 07.11.2010 um 18:45 Uhr EST