So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

ich habe diesesjahrim januarmeine tocher bei 37+1 drcheinleitung

Kundenfrage

ich habe diesesjahrim januarmeine tocher bei 37+1 drcheinleitung bekommen. hatte seit der 20 wehen, trichterbildung und lag in der 34.woche zurlungenreife imkh. durch die starken wehen ab da, gings mir immer schlechter, da haben die ärzte sich entschieden einzuleiten, weil ich nicht mehr konnte. meine erste tochter kam2008 bei 36+1wegen eines blasensprungs zur welt. jetzt bekomme ich dasnächste in juni. wiegroß ist die gefähr das es wieder so schlecht läuft. ärzte haben gesagt wäre glück gewesen das ich sie so lange gehalten hätte, haben sienicht gedacht
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend
Wenn keine Ursache gefunden wurde für die vorzeitigen Wehen (Infektion) dann ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es wieder so ist, zumal Sie sich ja mit 2 kleinen Kindern auch nicht wirklich Ruhezeiten gönnen können.
Trotzdem können Sie vorbeugen, nehmen Sie jetzt schon Magnesium 300mg und Calcium 500mg täglich ein, jedoch nicht zur gleichen Zeit (4stunden dazwischen)
Sollte es dann wieder losgehen, dann nehmen Sie Kalium carbonicumD3 Tropfen 3x20stk. täglich bis zur Besserung.


Alles Gute und hoffentlich eine angenehme Schwangerschaft




Bitte denken Sie daran auf Akzeptieren zu klicken -Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie