So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19963
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Fr hgeburt, wenn

Kundenfrage

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt, wenn cih schon 2x Vorwehen hatte?!
Habe auch zuviel Fruchtwasser.. Mein Bauch ist ständig hart, und mir tut alles weh ( Rücken, Rippen ect.)

KXXXXX XXXXXm mehr was machen.. Fühle mcih total platt, und ausgelaugt..

Habe Angst, das mein Baby zu früh kommt.. Bin nun in der 30 SSW (genau 29+1)!

Und falls alles gut geht, ab wann kann man das Kind holen? Da ich ja starke Körperliche Probleme habe, und eigentlich nur ncoh am liegen bin!

Vielen Dank schonmal!

Mfg,

Anna Wahlbrink
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Wahlbrink,

grundsätzlich ist das Ziel in einem solchen Fall, die 36.SSW zu erreichen, bzw. zu vollenden, nach der 28.SSW ist das Kind aber in jedem Fall lebensfähig. Vorwehen werden in ihrer Stärke subjektiv sehr unterschiedlich empfunden, solange sie ab und an über den Tag verteilt auftreten, ist meist nicht von einem negativen Effekt in Form einer Veränderung des Muttermundbefundes auszugehen, dennoch sollte dieser natürlich regelmässig kontrolliert werden. Je nach Befund kann dann, neben der obligatorischen, körperlichen Schonung, die Anwendung eines Magnesiumpräparates, oder auch eines wehenhemmenden Mittels in Frage kommen. Zu viel Fruchtwasser kann unterschiedlichste Ursachen haben, hier könnte eine Entlastung durch Punktion, oder eine medikamentöse Hemmung der Fruchtwasserproduktion zur Anwendung kommen, das können aber nur die behandelnden Kollegen in genauer Kenntnis Ihrer Befunde entscheiden. Schliesslich muss immer individuell abgewogen werden, welcher Weg - vorzeitige Entbindung, oder weiteres Abwarten - zum Wohle von Mutter und Kind vorzuziehen ist.
Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Verlauf und ein gesundes Kind.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele




Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie