So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19841
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich bin an einer Ver dung der Geb rmutter interessiert. Viel

Kundenfrage

Ich bin an einer Verödung der Gebärmutter interessiert. Viel gelesen habe ich leider noch nicht darüber. Wie wird verfahren: Krankenhausaufenthalt, Schmerzen, Belastung und wer trägt die Kosten bzw. wie hoch wären diese für mich.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

eine solche Verödung (Ablation) der Gebärmutterschleimhaut wird in Form eines kleinen Eingriffs in Kurznarkose, vergleichbar mit einer Ausschabung, durchgeführt, dies kann ambulant erfolgen. Wenn der behandelnde Arzt die medizinische Notwendigkeit bestätigt, werden die Kosten dafür von der Krankenkasse übernommen. Die Belastung durch einen solchen Eingriff ist gering, auch mit nachfolgenden Beschwerden ist dabei nicht zu rechnen. Allerdings ist zu bedenken, dass der anhaltende Effekt einer solchen Behandlung nicht garantiert ist, ich habe in der Praxis auch wiederholt Fälle erlebt, in denen es trotzdem später erneut zu Blutungsproblemen kam. Daher wird dieser Eingriff auch nur empfohlen, wenn andere Methoden der Blutungs- und Zyklussteuerung (Hormontherapie) keinen Erfolg bringen. Alternativ wäre auch die Entfernung der Gebärmutter in Erwägung zu ziehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

wie lange war die Dauer der blutungsfreien Zeit? Nur in etwa. Ich will mich nicht darauf festlegen, sondern nur wissen ob es sich "lohnen" würde. Wegen sechs Monate oder so würde ich dieses Verfahren nicht machen wollen. Wie hoch wären die Kosten bei einer ambulanten OP? Sollte ich sie evtl. selber tragen müssen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

in etwa wird die (dauerhafte) Erfolgsrate bei einer solchen Ablation mit 70% beziffert. Ich habe aber durchaus schon Fälle gesehen, in denen es nach 3 Monaten wieder zu Blutungen kam. Die Kosten wären individuell abzuklären und sind schwer zu beziffern, ich würde aber in etwa mit 300-500 Euro rechnen. In Betracht zu ziehen wäre bei der Entscheidungsfindung auch, dass bei einer Entfernung der Gebärmutter nicht nur das Blutungs-, sondern auch das Krebsrisiko dauerhaft ausgeschlossen wäre.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie