So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19837
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo, ich bin in der 5 ssw heute morgens als ich aufgestanden

Kundenfrage

hallo,
ich bin in der 5 ssw heute morgens als ich aufgestanden bin und auf die toilette ging hatte ich blut auf dem toilettenpapier aber jetzt ist das weg jetzt ist keine blut mehr zu sehen habe voll angst dass ich das baby verlireren kann da ich 2 monate her auch ein baby in dem 5 monat verloren habe.
Helfen Sie mir bitte was konnte das sein ???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Schwangere! Bitte machen Sie sich nicht zu große Sorgen. Es ist zwar so, dass die ersten Schwangerschaftswochen noch eine ziemlich unsichere Zeit sind und es recht häufig zu frühen Fehlgeburten kommt, aber nicht jede Blutung bedeutet automatisch, dass eine Fehlgeburt eintreten wird. Im Gegenteil: Die Chance, dass es diesmal gut geht ist viel höher, als das es nochals schief geht. Zur Beruhigung würde ich Ihnen trotzdem raten, die Notfallambulanz einer Frauenklinik aufzusuchen. Wenn man im Ultraschall schon das Herzchen schlagen sieht, sind Die Chancen über 95%, dass auch alles gut geht! Ich drücke Ihnen die Daumen und hoffe, dass Sie meine Antwort durch Anklicken von Akzeptieren honorieren, es sei denn Sie haben noch offene Fragen, die ich Ihnen gerne beantworten werde.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

eine solche, minimale Blutung ist nun wirklich kein Fall für die Notfallambulanz, zumal Sie Gefahr laufen, dass man Sie dort unnötigerweise "zur Beoabachtung" stationär aufnimmt. Eine Kontrolle beim behandelnden Frauenarzt zum Wochenbeginn ist absolut ausreichend.
Ansonsten kann ich mich den Aussagen der Kollegin Gabriel nur anschliessen, bitte akzeptieren Sie Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie