So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Frauenärztin.
Frauenärztin
Frauenärztin, Dr. med.
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 110
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Kinderwunsch / Hormonstörungen, Schwangerenbetreuung
33191867
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Frauenärztin ist jetzt online.

Guten Abend Vor ca. 6 Monaten hatte ich die Babypille abgesetzt.

Kundenfrage

Guten Abend

Vor ca. 6 Monaten hatte ich die Babypille abgesetzt. Anfangs hatte ich zum Glück überhaupt keine Probleme was meinen Mens-Zyklus anging. Ich hatte die Mens sehr regelmässig die ersten 3 Monaten. Doch die letzten 3 Monaten war sie sehr merkwürdig. Habe immer zuerst paar Tage einen braunen Ausfluss bis ich richtig Blute und wenn dann, doch nur 2 Tage.
Diesen Zyklus bin ich sogar bereits 1 Woche zu spät. Schwanger kann ich nicht sein, da ich wärend dem Eisprung kein GV hatte. Langsam habe ich wieder diesen Ausfluss. Kann dieses Verhalten dazu führen, dass ich mit dem Schwanger werden probleme bekomme? Ich habe auch Akne mit noch 28 Jahren. Ich habe gelesen, dass es von zu vielen Männlichen Hormone kommen könnte, behindert dies auch eine Schwangerschaft?

Danke XXXXX XXXXX Antwort:-)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

der hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, der durch viele Faktoren, wie z.B. Stress, Klimawechsel, Infektionen, beeinflusst werden kann. Daher sind solche Abweichungen, wie von Ihnen geschildert, durchaus normal. Helfen kann dagegen ein Mönchspfefferpräparat (rezeptfrei in der Apotheke), das eine zykluregulierende Wirkung hat. In Bezug auf Kinderwunsch ist ein regelmässiger Zyklus mit zeitgerechtem Eisprung eine wichtige Voraussetzung, Akne kann hormonell beeinflusst sein, ist aber in der Form nicht hinderlich für eine Schwangerschaft.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Frauenärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend, können Sie sich erinnern, wie Ihr Zyklus war BEVOR Sie die Pille genommen haben? War er da auch unregelmäßig oder gab es keine Probleme? Haben Sie neben der Akne noch andere Probleme wie vermehrten Haarwuchs an Bauch/Oberschenkeln/Rücken oder im Gesicht? Wie war die Akne, als Sie die Pille Einnahmen, hatten Sie da weniger Probleme?

Mit freundlichen Grüssen Ihre