So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Frauenärztin.
Frauenärztin
Frauenärztin, Dr. med.
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 110
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Kinderwunsch / Hormonstörungen, Schwangerenbetreuung
33191867
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Frauenärztin ist jetzt online.

Kann es m glich sein trotz Sterilisation (13 jahre her) Schwanger

Kundenfrage

Kann es möglich sein trotz Sterilisation (13 jahre her) Schwanger zu sein. Habe alle anzeichen, erbrechen müdigkeit brustschmerzen u.s.w.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Frauenärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Theoretisch kann das sein und kommt auch immer wieder vor, wenn auch selten. Die Eileiter, die ja bei einer Sterilisation durchtrennt werden haben die besondere Eigenschaft, sich von selber zu "reparieren". Das wird zwar durch mehrere Massnahmen während der Op versucht , unmöglich zu machen, kommt aber wie gesagt trotzdem immer wieder vor. Dennoch: für Ihre Beschwerden gibt es viele deutlich wahrscheinlichere und auch harmlose Erklärungen wie Hormonschwankungen, Zysten etc. Ein Schwangerschaftstest aus der Drogerie morgen früh wird Ihnen hoffentlich Beruhigung bringen. Sollten die Beschwerden anhalten, ist eine Kontrolle und Abklärung beim Frauenarzt auf jeden Fall ratsam. Grüsse Ihre Frauenärztin
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
wie nennt man das ich bin nicht durchtrennt sondern verscheisst
Experte:  Frauenärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das nennt man Elekrokoagulation der Tubenenden. Das ist sicherlich gut, trotzdem gilt oben genanntes auch für diese Methode, also minimale Wahrscheinlichkeit einer nachfolgenden Schwangerschaft. Grüße Ihre Frauenärztin

Bitte vergessen Sie nicht, eine hilfreiche Antwort mit "Akzeptieren" zu honorieren! Danke