So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20608
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo, meine letze periode war am 17.7 und dauerte ca 4-5

Kundenfrage

hallo,
meine letze periode war am 17.7 und dauerte ca 4-5 tage. wobei ich dazu sagen soll das ich sie früher bekommen wollte weil ich die pille absetzen und nicht in meinem urlaub haben wollte. nun haben wir schon ende august und ich hab sie immernoch nicht. habe seit paar wochen unterleibschmerzen und letze woche hab ich einen früh schwangerschaftstest gemacht. nun wunder ich mich einwenig woran das liegen könnte. ich hatte geschlechtsverkehr vor 2 wochen aber schwanger kann ich doch nicht sein oder?sollte ich zum arzt gehen und mcih untersuchen lassen? ich hatte das schon mal, schmerzen aber ohne die blutregel...
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

wenn es zu einer Schwangerschaft kommt, zeigt ein Test dies ca. 14-16 Tage nach dem in Frage kommenden GV recht zuverlässig an. Sicherer als die Frühtests sind dabei die regulären Schwangerschaftstests aus der Apotheke. Wenn Sie damit ein negatives Ergebnis erhalten, ist nicht von einer Schwangerschaft auszugehen. Nach Absetzen der Pille rechnet man mit einer hormonellen Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten, in denen es zu Unregelmässigkeiten und auch mal zum Ausbleiben der Blutung kommen kann. Von daher sehe ich in Ihrem Fall keinen Grund zur Sorge, Sie sollten zunächst den weiteren Verlauf abwarten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele