So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

ich bin in der 6 schwangerschafts woche es ist erst ein leichter

Kundenfrage

ich bin in der 6 schwangerschafts woche es ist erst ein leichter bräunlicher ausfluss aufgetreten und eintag später eine leichte schmierblutung........ich bin dann zum frauen arzt.dieser sagte er könne nichts genaues sagen da das schwangerschaftsstadium so füh ist nichts genaues sagen....und meinte der muttermund wäre geschlossen.....und verschrieb mir utrogest und meinte jeden abend 2 vaginal einführen...das soll das kind im falle halten.......ich habe wieder diesen ausfuß.........ich abe angst das kind zu verlieren......ich hatte schon am17.02.2010 einen spätabort in der 17 schwangerschaftswoche....seien sie erlich zu mir.was ist mit mir los.ist mein baby in gefahr...............mfg marina schlegel
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend
es könnte sich in der Tat nur um eine Gelbkörperhormonschwäche handeln, dann wäre Utrogest je nach Blutwert allerdings täglich zu nehmen. Die dosierung geht von 1x1 bis 3x2 Kapseln vaginal, wenn der Blutwert noch nicht da ist, dann morgens und abends 1.
Da Sie schon mal einen Sätabort hatten, ist besondere Vorsicht bei Ihnen zu beachten. Holen Sie sich von der Krankenkasse PH-Handschuhe zur Früherkennung bakterieller Scheideninfektionen -gibt es bei Zustand nach Abort kostenlos. Damit können Sie selber 2x pro Woche Kontrollieren ob alles ok. ist und keine aufsteigenden Infektionen da sind.

Sprechen Sie nochmal mit Ihrem Frauenarzt und gehen sie öfter zur Kontrolle.
Sollte die Blutung stärker werden oder Schmerzen hinzukommen, gehen sie bitte in eine gynokologische Ambulanz!


Alles Gute