So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20104
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich habe zuletzt mit der drei monatsspritze verh tet.dann eine

Kundenfrage

Ich habe zuletzt mit der drei monatsspritze verhütet.dann eine ganze weile nur mit kondom. nun hatte ich beinen neuen frauenarzt gebeten das ich die spritze wieder gerne nehmen würde da ich sehr zufrieden mit ihr war.dies hat er mir verweigert mit der aussage,es gibt nur die eine spritze egal ob man dünn ist oder nicht und dann halt bei einigen die nebenwirkungen.habe dann die pille gazette bekommen wo ich nach der hälfte nierenschmerzen bzw koliken bekam.darf ein artz mir den verhütungswunsch verweigern,wenn man gute erfahrungen damit hatte?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

sicher gibt es Gründe, die gegen die Verhütung mit der DMS sprechen, so treten dabei schon deutlich mehr Nebenwirkungen, als bei der Pille auf. Wichtig wäre zudem, ob bei Ihnen Gegenanzeigen wie Thrombosen, oder Rauchen bestehen. Ist das nicht der Fall und sind Sie gut mit der DMS zurecht gekommen, würde ich dennoch die Anwendung befürworten. Ein Anrecht darauf haben Sie allerdings nicht. Ich würde Ihnen raten, es doch nochmal bei einem anderen Frauenarzt zu versuchen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie