So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Ich bin 29, habe bisher Belara zur hormonellen Kontrazeption

Kundenfrage

Ich bin 29,
habe bisher Belara zur hormonellen Kontrazeption eingenommen. Da ich Veranlagung zur Varikosis habe, würde ich gerne z.B. eine andere Verhütungsmethode durchführen. Habe nun aktuell den NUVA Ring. Ist das ein Trugschluß dass die hormonelle Systemwirkung dann geringer ausfällt als bei Belara? Mein Frauenarzt konnte mir das nicht beantworten. War eigentlich mit Belara zufrieden, nicht zuletzt wegen ihrer antiandrogenen Wirkung.
Danke, J.H.
PS: bin ebenfalls Ärztin
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten abend
effektiv ist die Östrogenbelastung bei Bekara und Nuva nicht wirklich unterschiedlich. Zwar sind im Nuva nur 15yg drin, die werden aber direkt ins Blut abgegeben, während bei Belara und anderen Pillen erst durch die Verstoffwechselung das aktive Östrogen entsteht,so dass eine höhere Ausgangsmenge gegeben werden muß.
Wenn bisher keine Venenproblematik vorhanden ist, dann können Sie Belara weiter nehmen.Wenn dir Venen schlimmer geworden sind bliebe noch Hormonfrei(Spirale) oder Gestagenpräparate, die jedoch nicht antiandrogen wirken.

Also Belara weiter und für die Venen Sport, kalt-Warm Wechselduschen und Schüßler Salz Creme Nr 4 1mal täglich auftragen...hilft gut un dohne Nebenwirkungen.


Alles Gute
gyndoc07 und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke, XXXXX XXXXX Frage, falls man einer androgenetischen Alopezie vorbeugen möchte, ist man mit Belara besser bedient, oder reicht da die Östrogenwirkung?
Vielen Dank
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dagegen hilft super Gynokadin Gel und zwar nicht wie in der Packungsbeilage beschrieben angewendet sondern Off-Label-Use täglich 3 Punkte an der Stirn verteilen(in den Geheimratsecken:)
Viele meiner Patientinen haben dass schon getestet und waren begeistert.

Viel Erfolg