So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20583
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich bin nach der Geburt meines dritten Kindes Steriliesiert(vor

Kundenfrage

Hallo,
ich bin nach der Geburt meines dritten Kindes Steriliesiert(vor 5 Jahren) worden.
Bin aber seid 4 Wochen mit der Periodeüber fällig, ist das normal?
Frau Malik
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen !

Wenn sie sterilisiert wurden, sind sie nicht schwanger. Wenn doch (was ich für ausgeschlossen halte), könnten sie den Operateur haftbar und unterhaltspflichtig machen. Das es Verschiebungen und Ausbleiben einer Periodenblutung gibt, kann wirklich jede Menge Ursachen haben. Hierzu gehören beispielsweise Stress und jede Form von körperlicher oder psychischer Belastung und Umstellung (Urlaub etc.), hormonelle Verschiebungen oder auch Abnehmversuche / Untergewicht.

Sie sollten einen Schwangerschaftstest mit Morgenurin machen, der ihnen ein negatives Ergebnis (d.h. keine Schwangerschaft) bestätigen wird. Bei anhaltenden Problemen könnten sie dann mit der Frauenärztin nach den Ursachen der Verschiebung suchen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Frau Maik,

Grund für das Ausbleiben der Blutung ist in einem solchen Fall meist eine hormonelle Regulationsstörung. Dabei kann der Frauenarzt (oder die vom geschätzten Kollegen Winkler favorisierte Frauenärztin) einen sog. Gestagentest durchführen. Dazu wird für die Dauer von 10 Tagen ein Gestagenpräparat angewandt, das zur anschliessenden Abblutung der aufgebauten Gebärmutterschleimhaut führt. Damit wird eine Zyklusregulierung erzielt, die folgende Blutung sollte dann wieder im gewohnten Abstand erfolgen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele