So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19850
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, bin sehr verunsichert habe gestern das erstsemester

Kundenfrage

Hallo,

bin sehr verunsichert habe gestern das erstsemester Screening durchgeführt und per US wurde eine Nackenfaltentransparenz von 2,1 gemessen und da ich 39 bin, gab es folgendes Vergebung, wobei der Arzt schon gemeint hat, dass Trisomie 21 nicht auszuschließen ist.

Hintergrundrisiko: 1:87
Risiko ultraschall: 1:43
Risko Biochemie: 1:12
Adjustiertes 1:7

Können Sie mir sagen, inwieweit dieses ergebnis wirklich schon Trisomie 21 ist

Vielen dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich bin nicht unbedingt ein Freund dieser statistischen Untersuchungen, da sie nie Gewissheit geben. Auch ein Risiko von 1:1000 würde Ihnen nicht garantieren, dass Sie nicht dieser eine Fall unter 1000 sind. Es gibt zudem durchaus immer wieder Fälle, in denen auch bei erhöhter Nackendichte keine Trisomie 21 besteht. Ich würde Ihnen raten, eine Chromosomenanalyse durch sogenannte, invasive Diagnostik wie der Chorionzottenbiopsie, Fetalblutentnahme oder Fruchtwasseruntersuchung (Amniozentese) durchführen zu lassen, damit haben Sie Gewissheit und sind auf der sicheren Seite.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie