So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20348
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine kurze Frage. Gibt es Medikamente,

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe eine kurze Frage.
Gibt es Medikamente, die den Eisprung unterbinden?

Mein Problem: Wir versuchen seit eineinhalb Jahren schwanger zu werden. Nachdem es so nicht klappte, bekam ich von meinem FA Clomifen. Zum Einen war meine Gebärmutterschleimhaut unter Clomifen sehr schlecht. Zum Anderen war mein Eisprung unter Clomifen plötzlich am ZT12 schon gewesen, wobei der Follikel gerade mal 17mm groß war. Ohne Clomifen war der Eisprung sonst immer ziemlich zuverlässig an ZT 14 oder 15.

Wegen der Gebärmutterschleimhaut und auch, um mehr befruchtungsfähige Follikel zu bekommen, stellte der FA mich auf Menogon um. Nun unter Menogon das gleiche Problem: der Eisprung war vermutlich gestern an ZT 12, obwohl vorgestern (ZT11) der Follikel gerade mal 15mm hatte.

Kann es sein, dass die Hormone den vorzeitigen Eisprung begünstigen? Und gibt es Möglichkeiten den Eisprung so zu unterbinden, dass man ihn zum richtigen Zeitpunkt mit Predalon o.ä. auslösen kann?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen

Wenn der Eisprung ohne Hilfe zuverläßig war, warum müßen Sie denn Stimmulatoren nehmen?
Wann der Künstliche Eisprung stattfindet hängt von dem Einnahmezyklus der Medikamente ab, in der Regel zwischen Tag 10 und 12 ist der "künstliche" Eisprung

Beeinflussen können Sie dass nicht, da jeder Körper anders reagiert - deshalb wird ja im Ultraschall der individuelle Zeitpunkt ermittelt.
Auch mittels Temperaturkurve können Sie den Eisprung ermitteln.
Wenn Sie um den Eisprung rum Verkehr haben, sollte es klappen , egal wann der Eisprung ist.
Eine Auslösung scheint nicht nötig zu sein, da das Ei ja von alleine springt.


Viel Erfolg
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Die in der Antwort enthaltenen Informationen waren mir so schon bekannt, außerdem bezogen sie sich nicht auf die Frage.
Die Frage war, ob man den Eisprung, der leider gerne mal zu früh stattzufinden scheint (bei Follikel <17mm), medikamentös unterbinden kann?
Beeinflussen die Hormone den vorzeitigen Eisprung?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Menogon stimuliert die Bildung von Follikeln, nicht aber den Eisprung selbst. Wie die Kollegin schon schrieb, könnten Sie den Zeitpunkt nur verzögern, indem Sie die Medikamente entsprechend später anwenden. Auch ein etwas früherer Eisprung ist aber kein Hinderungsgrund für eine Schwangerschaft, vielleicht wäre eine Unterstützung der Gebärmutterschleimhaut durch ein Gestagenpräparat in der zweiten Zyklushälfte förderlich.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Ich habe inzwischen weiter im Internet recherchiert und gelesen, dass es sehr wohl Medikamente zu geben scheint, die den Eisprung unterbinden. Diese bwerden bspw. bei IVF und Co. angewendet. Leider wurde mir diese Antwort nicht gegeben.
Mir ist schon klar, dass auch ein früherer Eisprung eine SS zulassen kann, aber zum einen müsste man hierfür zu diesem Zeitpunkt auch GV haben und den hat man ja nicht zwingend, wenn davon ausgegangen wird, dass der ES noch mehrere Tage bevorsteht, zum Anderen ist eine Befruchtung bei einer Follikelgrö0ße <17mm eher gering. Somit ist ein ZU früher Eisprung sehr wohl ein Hinderungsgrund.
Ich nehme in der zweiten ZH bereits Utrogest.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Man kann dazu in der ersten Zyklushälfte Östrogene einsetzen, das wäre mit dem behandelnden Kollegen abzusprechen. Ich sehe dazu in Ihrem Fall aber wirklich nicht unbedingt eine Notwendigkeit, bei Schwangerschaftswunsch wird GV in zweitätigem Abstand empfohlen, damit ist die Chance auch bei etwas früherem Eisprung gegeben.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Antworten waren allesamt unzufriedenstellend. Letztendlich hatte ich diese Informationen schon bzw. mir im Internet rausgesucht. Bzgl. der Frage, ob man etwas nehmen kann, was den Eisprung unterbindet bspw. habe ich dann nach Eigenrecherche geschrieben, dass es wohl etwas zu geben scheint. Erst DANACH schrieb der Experte dies dann auch.
Es tut mir leid, aber für einen Beitrag von EUR 35,- erwarte ich wirklich mehr Informationen als die, die mir hier gegeben wurden.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

es tut mir leid, wenn wir Ihnen mit unseren Antworten nicht helfen konnten, sie entsprachen dem medizinischen Wissensstand und unserer praktischen Erfahrung. Den Einsatz eines Östrogens in der ersten Zyklushälfte hatte ich vorher nicht erwähnt, da ich ihn in Ihrem Fall nach wie vor nicht für notwendig halte.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg für das Zustandekommen einer Schwangerschaft, hilfreich kann dabei auch die Inanspruchnahme eines Kinderwunschzentrums in Ihrer Nähe sein.
Natürlich brauchen Sie die Antworten nicht zu akzeptieren, wenn Sie nicht zufrieden waren.

MfG,
Dr. N. Scheufele