So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xyz.
xyz
xyz, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 50
Erfahrung:  xyz
37134801
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
xyz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau ist in der achten

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Frau ist in der achten Woche schwanger und fühlt sich leider sehr schlecht dabei.Sie ist immer müde und hat in der Nacht häufig Bauchschmerzen und kann schlecht schlafen und sie hat keine Kraft.
Sie war letzte Woche für sechs Tage im Krankenhaus wegen leicht blutigem Ausfluss.Dies ist jetzt aber nicht mehr der Fall.Nun hat sie einen gelblich weislichen Ausfluss der aber ohne Geruch ist.Meine Frau hat in den letzten beiden Wochen vier Kilo abgenommen und auf überhaubt nichts richtig Appetit.Können Sie mir einen Tipp geben was man machen kann damit sie etwas isst?Gibt es in der Apotheke vielleicht ein Nahrungsergänzungsmittel oder etwas anderes was eine Gewichtszunahme bringen könnte?Hat dieser Ausfluss eine Ursache?
Vielen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  xyz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend, zu Beginn der Schwangerschaft geht es den Frauen häufig sehr schlecht geht, Müdigkeit, Übelkeit und Appetitlosigkeit können dann sogar zu Gewichtsverlusten wie bei Ihrer Frau führen. In der Regel bessert sich das Befinden nach 3 Monaten und v.a. im zweiten Schwangerschaftsdrittel fühlen sich die Frauen stark und leistungsfähig. Dann kommt auch der Appetit wieder. Im Moment ist es wichtig, viel zu schlafen und vor allem viel zu trinken, am besten 3-4 l am Tag. Essen ist eher zweitrangig, das wachsende Kind nimmt sich was es braucht mit Sicherheit. Der Gewichtsverlust bei ihrer Frau wird bald wieder ausgeglichen. Es reicht völlig, die normalen Schwangerschaftsvitamine aus der Apotheke (z.B. Centrum Materna) 1 x täglich einzunehmen. Ansonsten darf Ihre Frau Essen oder weglassen wonach ihr ist (bis auf Rohes). Wie gesagt, entscheidend ist es, genug zu trinken. Die Antwort mag vielleicht unbefriedigend sein, aber leider gibt es nicht viel, was man in dieser extrem anstrengenden Phase der ersten Schwangerschaftswochen machen kann. Wenn das Trinken nicht reicht, kann Ihre Frau im Krankenhaus aufgenommen werden und Infusionen über die Vene bekommen. Gegen Übelkeit kann Ingwer helfen, frisch oder als Kapsel aus der Apotheke (Zintona). Seien Sie liebevoll, geduldig und gelassen und machen Sie sich keine Sorgen, das hilft Ihrer Frau am besten durch die ersten Wochen. Alles Gute, Geburtshelferin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie