So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20096
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich bin 47 jahre alt und habe seit ca. 1/2 jahr meine

Kundenfrage

Hallo,
ich bin 47 jahre alt und habe seit ca. 1/2 jahr meine Periode sehr stark und zwischen 8 und ..l. Tagen, heute ist der 12 Tag, die Periode ist immer fast gleich stark und ganz langsam gehe ich am Stock, ich habe erst in 14 Tage einen Termin beim Frauenarzt bekommen. Was kann ich tun ausser meine Mönchspfeffer Tabletten nehmen (helfen gar nicht mehr) gruß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

wenn die Blutung länger als 10 Tage anhält, sollte man dagegen vorgehen, da sich sonst auch mit der Zeit der hohe Blutverlust negativ auswirkt (Anämie). Zunächst kann man dagegen ein Gestagen für die Dauer von 10 Tagen einsetzen, um eine Regulierung des Zyklus herbeizuführen. Die Blutungsstärke selbst lässt sich ebenfalls auf medikamentösem Wege mit einem Präparat verringern, das nur an den Blutungstagen einzunehmen ist (Cyklokapron). Beides ist aber leider verschreibungspflichtig, so dass Sie um einen Arztbesuch nicht herumkommen. Bestehen Sie auf einem früheren Termin, alternativ wäre auch die gynäkologische Ambulanz einer Klinik eine mögliche Anlaufstelle. Eventuell kann auch der längerfristige Einsatz eines Hormonpräparates angebracht sein.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie