So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mein nachbar hat mit meiner einwilligung eine hecke auf unsere

Kundenfrage

Mein nachbar hat mit meiner einwilligung eine hecke auf unsere gemeinsame grenze geflanst.
jetzt ist er gestorben und der nachfolger seiner witwe siet nicht ein die hecke weiter zu flegen.
mitlerweile ist die hecke um mindestens 0.50 meter ueber die grenze gewachsen und in der hoehe ein mass von 3.00 meter ueberschritten.
wer kann mier einen tip geben wie ich meinen nachbarn zur vernumpft bekomme.
mehrere einschreiben mit aufforderungen waren erfolglos.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:
Steht eine Hecke auf der Grenze, handelt es sich um eine Grenzeinrichtung im Sinne des § 921 BGB.
Die Benutzung, aber auch die Pflege obliegt beiden Nachbarn gleichermaßen.
Nach § 922 BGB sind die gesetzlichen Regelungen für die Gemeinschaft anzuwenden.
Für den Rückschnitt der Hecke benötigen Sie die Zustimmung der Nachbarin.
Erteilt diese die Zustimmung nicht und will diese sich nicht an den Kosten beteiligen, wäre zunächst der Weg über ein Schlichtungsverfahren vor der örtlichen Schlichtungsstelle zu beschreiten.
Sollte dies erfolglos bleiben, wäre die Klage vor dem Amtsgericht zu führen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Grundstücksrecht