So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 3261
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

was und wer steht im Grundbuch?

Kundenfrage

was und wer steht im Grundbuch?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage ist sehr allgemein gehalten.

Haben Sie ein konkretes Anliegen ?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich möchte Grund (Besitz) erwerben


 

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die weitere Info.

Das Grundbuch enthält drei Abteilungen.

In der ersten ist der Eigentümer des Grundstückes eingetragen.

In der zweiten Abteilung stehen Beschränkungen und Belastungen des Grundstücks - Persönliche Dienstbarkeiten

In der dritten Abteilung sind Grundpfandrechte, Hypotheken, Grundschulden und/oder Rentenschulden eingetragen.

Sie sollten vor dem Erwerb den Grundbucheintrag der Immobilie einsehen, um Überraschungen bezüglich wertmindernder Vorlasten zu vermeiden.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Kennen Sie den Unterschied zwischen Eigentum und Besitz im deutschen Recht?


Wo muß ich mich hinwenden um Besitzer zu werden?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

selbstverständlich kenne ich den Unterschied.

Umgangssprachlich mein aber der Begriff "Grundbesitz erwerben" ein Grundstück kaufen,also Eigentümer werden.

Wenn Sie nur Besitzer aber nicht Eigentümer werden wollen, dann schließen Sie einen Nutzungs-, Miet- oder Pachtvertrag mit dem Eigentümer.

Dies hat mit dem Grundbuch dann aber nicht so viel zu tun.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich frage daher: der Eigentümer hat Schwierigkeiten sein Eigentum zurückzufordern, der Besitzer kann es sich sofort zurück nehmen


 


z.B


 


Eigentümer-Mieter-Räumungsklage


Unternehmer- Einbrecher- Diebesgut

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das ist sehr rechtstheoretisch.

Worauf wollen Sie konkret und praktisch hinaus ?

Be
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Auf die Gewalt die ich ausüben muß und ich machtlos als Einzelner bin.


 


Maßgebend für die Frage, ob jemand eine Sache in Besitz hat, ist also nicht, ob diese Sache seinem Eigentum zuzurechnen ist, sondern ob er die tatsächliche Gewalt über die Sache ausübt. Ob die tatsächliche Gewalt über eine Sache ausgeübt wird, bestimmt sich nach der Verkehrsauffassung. Als notwendige Kriterien für die tatsächliche Sachherrschaft sind nach ganz überwiegender Ansicht eine räumliche Nähe zur Sache, eine gewisse zeitliche Dauer der Herrschaft und ein Wille zum Besitz erforderlich.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

leider erschließt sich mir nicht, worauf Sie konkret hinauswollen.

Helfen Sie mir bitte, damit ich Ihre konkrete Frage beantworten kann und formulieren Sie Ihr Anliegen.

Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Deutschland hat keinen Friedensvertrag, völkerrechtlich gilt einen Waffenruhe, nach der Haagner Landkriegsrecht und Völkerrecht sind wir besetzt. Die Gewalt liegt bei den Amerikanern siehe jetzt "Spionage". Jederzeit kann der Amerikaner seine Gewalt ausüben, wir können nur protestieren.


Ich habe Urteile mitbekommen die den Status "souverän" erschüttern, weil die Gewalt nicht in meinen Händen liegt.


Besitz ist daher eine für mich sehr interssant- inbesondere Grundbesitz

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich bin mir nicht sicher, ob ich Ihnen hier wirklich weiterhelfen kann und ob diese Plattform geeignet ist, derartige Problemlagen zu klären.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich die Frage wieder freigebe.

Eventuell kann Ihnen ein anderer Experte weiterhelfen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das alliierte Besatzungsstatut gilt seit dem 3. Oktober 1990 nicht mehr, der 2+4-Vertrag gilt völkerrechtlich als Beendigung des zweiten Weltkrieges, d.h. die alliierten Sonderrechte gelten nicht mehr.

Die US-Spionage erfolgt teilweise rechtswidrig, teilweise außerhalb des Geltungsbereiches des deutschen Rechts.

Allerdings gibt es da auch nur wenig bis gar keinen Zusammenhang mit Grundbesitz bzw. Grundeigentum (Der Begriff Grundbesitz ist irreführend.).

Bitte formulieren Sie daher Ihre konkrete Frage.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Grundstücksrecht