So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Hallo, mein Nachbar möchte einen geschlossenen Holzzaun direkt

Kundenfrage

Hallo, mein Nachbar möchte einen geschlossenen Holzzaun direkt an der Grundstücksgrenze aber auf seinem Grundstück errichten. Wie hoch darf dieser sein, ohne dass ich meine Zustimmung geben muss?
Vielen Dank.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

aus welchem Bundesland kommen Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Entschuldigung, das habe ich vergessen. Ich wohne in NRW

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dann gilt § 35 des Nachbarschaftsgesetzes für das Land NRW, der sagt:

"§ 35 Beschaffenheit

(1) Die Einfriedigung muß ortsüblich sein. Läßt sich eine ortsübliche Einfriedigung nicht feststellen, so ist eine etwa 1,20 m hohe Einfriedigung zu errichten. Schreiben öffentlich-rechtliche Vorschriften eine andere Art der Einfriedigung vor, so tritt diese an die Stelle der in Satz 1 und 2 genannten Einfriedigungsart. "

Der Nachbar darf also einen Zaun mit etwa 1.20m Höhe erreichten.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Könnten öffentlich-rechtliche Vorschriften auch eine höhere Einfriedung zulassen, z. B. 1,80 m?

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

möglich wäre das. Ich wüsste jetzt aber nicht, woraus sich Wohngebieten eine Höhe von 1.8m ergeben als Vorschrift ergeben sollten. Das halte ich eher für unwahrscheinlich.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wie sieht es denn mit §903 BGB aus, schließlich soll der Zaun zwar direkt an der Grenze aber auf seinem Grundstück entstehen.

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das Nachbarschaftsrecht des Landes ist hier spezieller. Von daher kann man sich bei der Höhe nicht auf § 903 BGB stützen, wenn es andere landesrechtliche Regelungen gibt.
RAScholz und 2 weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo, ich habe noch eine Frage, nach Rückfrage bei der Stadt sagte man mir, dass die Bauordnung NRW eine Höhe von 2 m zulässt (§65, Nr. 13). Ist das eine öffentlich-rechtliche Vorschrift die hier angewendet werden kann? Wenn ja, dann sind doch die 1,20 m im Nachbarrechtsgesetz NRW völlig überflüssig, oder?

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die genannte Norm der BauO NRW sagt nur aus, dass Einfriedungen bis 2m Höhe genehmigungsfrei sind. Die Norm sagt nichts darüber aus, wie hoch Einfriedungen auf Grenzen sein dürfen. Das Nachbarrecht ist da noch spezieller und schreibt darüber hinaus vor, dass Einfriedungen AUF GRENZEN etwa 1,2m hoch sein dürfen. Von daher ist die 1.2m Grenze für den Nachbarn beachtlich.