So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Jason2016.
Jason2016
Jason2016, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Immobilienökonom
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Jason2016 ist jetzt online.

Hallo! wir haben eine Frage: ist in einer Großstadt wie München

Kundenfrage

Hallo!
wir haben eine Frage: ist in einer Großstadt wie München eine GRZ von 0,15 (kein Tippfehler!) rechtens/rechtlich haltbar im Bebauungsplan?

Herzlichen Dank!
Eva Boerboom


Zitat Web:
Das sind bei Kleinsiedlungsgebieten eine GRZ von 0,2 und in Kerngebieten eine GRZ von 1,0.
[email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  Jason2016 hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Boerboom,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Nach meiner Recherche wurde eine solch geringe GRZ noch nicht gerichtlich überprüft. Sicherlich hat die GRZ wirtschaftliche Auswirkungen, da das Grundstück entsprechend groß sein muss für eine Bebauung. Beispielsweise ist in Gründberg die GRZ bei 0,12 und steigt nur Ortsmitte kontinuierlich an. Es handelt sich hier um eine Villengegend, deren Gestaltung durch den Bebauungsplan und der niedrigen GRZ vorgegeben wird. Die Regelungen in dem Bebauungsplan sind durch das zuständige Verwaltungsgericht in einem Vormenkontrollverfahren überprüfbar. Fehler in der Abwägung der berechtigten Interessen sind dabei sieben Jahre lang überprüfbar.

Die betreffende Gemeinde wird durch den Bebauungsplan gestalterisch tätig. Durch die niedrige GRZ wird erreicht, dass auf großen Grundstücken in der Regel nur ein- bis Zweifamilienhäuser erreichtet werden können. Ohne weitere Informationen zu der niedrigen GRZ kann ich Ihnen aktuell nicht zu einem Normenkontrollverfahren raten. Hierzu wäre zunächst zu ermitteln, mit welcher Begründung die Gemeinde eine solch geringe Grundstücksauslastung gewählt hat. Zudem wird für die vorhandenen Bebauungen Bestandsschutz dahingehend bestehen, dass eine dichtere Bebauung nur bei einer offensichtlichen Unwirksamkeit der GRZ möglich wäre.

Daher sollten Sie sich zunächst weitere Informationen beschaffen, mit welcher Begründung die niedrige GRZ in dem Bebauungsplan als Satzung beschlossen wurde.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Experte:  Jason2016 hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!

Experte:  Jason2016 hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!