So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 1705
Erfahrung:  Mitglied in der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Ich bin 82 Jahre und lebe in einem Reihenhaus. Mein Nachbar

Kundenfrage

Ich bin 82 Jahre und lebe in einem Reihenhaus. Mein Nachbar zur linken hat seit einer Woche eine Fahne mit einem lachenden Totenkopf gaufgehängt, die genau so platziert ist, dass ich sie immer neben mir sehe. Das erinnert mich an den Tod und nimmt mir die Freude an meinem Garten. Ich fühle mich an meinen eigenen Tod erinnert, vor dem ich natürlich wie jeder Angst habe. Ist das erlaubt oder kann ich dagegen etwas unternehmen?

Mit freundlichen Grüßen

I. Scholz
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Leider werden Sie da rechtlich kaum etwas ausrichten können, so Leid es mir tut.

Lediglich das ästhetische oder moralische Empfinden verletzende „ideelle“ Einwirkungen sind vom Schutzbereich eines Unterlassungsanspruches grundsätzlich nicht geschützt.

Dieses wäre nur bei beleidigenden oder ehrverletztenden bzw. gesetzeswidrigen Aufdrucke der Fall (AG Grünstadt; 11.2.1994; Az. 2a C 334/93 - Gartenzwerge mit obszönen Gesten müssen entfernt werden).

Diese Grenze sehe ich hier noch nicht überschritten.

Ich hoffe, Ihnen damit dennoch weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
hsvrechtsanwaelte und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

den dritten Absatz verstehe ich nicht richtig. Kann es sein das Ihnen hier ein gramatischer Fehler unterlaufen ist? Es wäre nett, wenn sie das noch mal anders erklären könnten.

 

Vielen Dank

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

richtig, entschuldigen Sie, es sollte heißen:

"Lediglich solche Einwirkungen, die allein das ästhetische oder moralische Empfinden verletzen und ideeller Art sind, sind vom Schutzbereich eines Unterlassungsanspruches grundsätzlich nicht umfasst."

Ähnliche Fragen in der Kategorie Grundstücksrecht