So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Jason2016.
Jason2016
Jason2016, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Immobilienökonom
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Jason2016 ist jetzt online.

Ich besitze mit zwei weiteren Grundstückseigentümern ein kleines

Kundenfrage

Ich besitze mit zwei weiteren Grundstückseigentümern ein kleines Waldstück, welches an einer Bahnstrecke liegt. Diese wird derzeit von eingleisig auf zweigleisig umgebaut. Randnotiz Waldstück = Landschaftsschutzgebiet.

Jetzt haben wir gestern gesehen, dass ohne unsere Zustimmung unser Wald durchfahren wurde (mit schwerem Gerät!). Zusätzlich wurde der Waldrand auf ca. 100 Meter Länge planiert. Dabei wurde Buschwerk entfernt und Bäume beschädigt. Ich bin zwar keine Naturschutzexperte aber ich weiss im Minimum, dass jetzt Brutzeit von Vögeln und sonstigem Getier ist und entsprechend gar keine Rodung vorgenommen werden dürften.

Der Bahnbetreiber hatte dies aus Unwissenheit getan, da er dachte das Grundstück gehört jemand anderem (mit dem man sich geeinigt hatte).

Jetzt hat der Bahnbetreiber versucht im schnellen 'Kuhhandel' uns abzuspeisen.

Meine Frage wäre, was bedeuted dieser Fall und was wäre eine gerechte Entschädigung, wenn wir uns gütlich einigen sollten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage wird sich aus der Ferne kaum beantworten lassen. Zu einer abschließenden Beurteilung wird sicherlich ein Ortstermin unumgänglich sein.

Ich kann Ihnen daher nur raten einen örtlichen Anwalt zu beauftragen. Im besten Falle einen Fachanwalt für Agrarrecht. Sicherlich sind hier Einschätzungen hinsichtlich der Baumschäden notwendig.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen. Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die Antwort aber diese hilft mir leider nicht weiter bzw. hat keinerlei Mehrwert ausser dass ich mir vor Ort einen Anwalt holen sollte. Von daher habe ich jetzt echte Probleme auf Akzeptieren zu gehen und Geld dafür zu bezahlen
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Sie und die Miteigentümer haben Anspruch auf Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes sowie Unterlassung künftiger Überfahrten.

Soweit Ihnen an einer Wiederherstellung nicht gelegen ist oder Sie diese selbst vornehmen, ist der entstandene Schaden gutachterlich festzustellen.

Soweit Sie sich mit dem Bahnbetreiber auf ein Privatgutachten einigen können, ist kein gerichtliches Verfahren für die Schadensermittlung erforderlich. Um hier eine gewisse Neutralität des Gutachters zu gewährleisten, sollte der Gutachter bei der örtlichen IHK angefragt werden.

Können Sie sich nicht auf ein Privatgutachten oder einen Gutachter einigen, ist für die Schadensermittlung ein Beweissicherungsverfahren erforderlich, in dem ein gerichtlich bestellter Sachverständiger den verursachten Schaden und die Schadenshöhe ermittelt. Hierzu ist ein Antrag bei Gericht einzureichen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Jason2016, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung: Immobilienökonom
Jason2016 und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Jason2016 hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, darf ich Sie höflich bitten, meine Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

 

Vielen Dank!