So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Hallo, würde mich sehr freuen, wenn Sie mir helfen könnten.Mein

Kundenfrage

Hallo, würde mich sehr freuen, wenn Sie mir helfen könnten.Mein verstorbener Vater hat vor 25
Jahren 9 Fichten , die mittlerweile sehr groß geworden sind, vor seinem Haus gepflanzt.
Der Nachbar besteht jetzt darauf , das die Fichten, weil sie Schatten werfen, entfernt werden und zwar auf meine Kosten.
Die Fichten stehen auf Gemeinschaftsgrund.
Bin ich jetzt haftbar und wer trägt die Kosten? werden die Kostern auf die anderen Mitgrund und Hauseigentümergemeinschaft umverlegt? mit freundlichen Grüßen Walter Fahrenbach aus Wetter an der Ruhr.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Ein Beseitigungsanspruch besteht hier nach dem Nachbarrechtsgesetz NRW nicht. Nach § 47 des Nachbarrechtsgesetz besteht ein Beseitigungsanspruch nur binnen 6 Jahren ab Anpflanzung. Diese Frist ist bei Weitem überschritten.

Ein Beseitigungsanspruch wäre aber auch aufgrund des Gemeinschaftseigentums an die Eigentümergemeinschaft zu richten.