So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Das Nachbargrundstück welches durch eine halb hohe Mauer mit

Kundenfrage

Das Nachbargrundstück welches durch eine halb hohe Mauer mit unserem Grundstück seid vielen Jahren begrenzt ist wurde verkauft.Der neue Eigentümer hat in die bestehende Mauer ein großes Loch gerissen und will es nicht mehr schließen er sagte es bleibt so es gäbe kein Gesetz was besagt das eine Grenze bestehen bleiben muss.Nun ist unser Grundstück vor Diebstahl oder Wandalismus nicht mehr geschützt da wir unser Grundstück dadurch nicht mehr unter Verschluss bekommen.Wir fühlen uns in unseren eigenen vier Wänden nicht mehr sicher das Nachbargrundstück ist im Umbau und dadurch nicht bewohnt es kann zu jeder Zeit bei uns jemand auf das unser Grundstück und somit ist bei uns die Einbruchs Gefahr sehr hoch -Unsere Frage was können wir tun ? muss der neue Besitzer wieder eine richtige Grenze herstellen und diese vor Anderen un durch gängig machen oder wie können wir uns schützen? [email protected] Haben wir als Nachbarn auch Rechte oder müssen wir uns von Ihm alles gefallen lassen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ansprüche sind bspw. denkbar, wenn Sie Eigentümer der Mauer sind und dies auch darlegen und beweisen können. In diesem Fall könnten Sie gegenüber dem Nachbarn Schadensersatz verlangen.

Um eine sog. Grenzwand würde es sich handeln, wenn die Mauer unmittelbar an der Grundstücksgrenze lediglich auf Ihrem Grundstück errichtet worden ist. In diesem Fall wären Sie Eigentümer der Mauer.

Wenn die Mauer aber auf der Grenze zwischen zwei Grundstücken errichtet worden ist, wäre der Nachbar als Miteigentümer zu behandeln.
Dann müsste nach dem jeweiligen Nachbarrechtsgesetz weitere Einzelheiten geprüft werden.