So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, 20 Jahre Berufserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

sehr geehrte Damen und Herren . meine Schwiegereltern genehmigten

Kundenfrage

sehr geehrte Damen und Herren .
meine Schwiegereltern genehmigten unserem Nachbarn Grenzbebauung.
Der Nachbar nutzte das Recht und schüttete ca. 40 bis 50 cm. an unserer Hauswand auf.
Unsere Hauswand wurde aber vor dem Aufschütten vom nachbarn nicht isoliert . 2009 haben
wir die Wand bzw. Anbau neu steichen lassen . 2010 mussten feststellen , dass die Farbe
und der Putz an der aufgeschütteten Wand abblätterten.
Frage: Muß der Nachbar für den Schaden aufkommen , oder haften wir dafür.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Auskunft.
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Rütten
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Der Nachbar ist für den Schaden verantwortlich.


Er hat an Ihrer Hauswand eine Aufschüttung vorgenommen und es unterlassen,die Hausmauer vorher zu isolieren.


Den durch seine Aufschüttung entstandenen Schaden hat er verursacht und muss ihn daher auch ersetzen.


Dass ihm die Grenzbebauung genehmigt worden war, ändert daran nichts.

Er ist verpflichtet, seine Rechts so auszuüvben, dass Ihnen als Nachbarn dadurch kein Schaden entsteht.








Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.Sehr gerne können Sie nachfragen.




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Vielen Dank
SchiesslClaudia und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Serh geehrter Ratsuchender,




vielen Dank für die Akzeptierung und Ihnen einen schönen Tag
SchiesslClaudia und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie haben aus Versehen doppelt akzeptiert.


Ich melde es gleich !