So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, 20 Jahre Berufserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

guten tag! Ich habe einen problem mit meinem Grundst cksverwalter.

Kundenfrage

guten tag! Ich habe einen problem mit meinem Grundstücksverwalter. der stellt mir zb in die betriebskostenabrechnung Winterdienst in die rechnung obwohl ich meine Parkplätze selbst räumen muss. Ich habe einen separaten Hauseingang und er verlangt trotzdem die Hausreinigugskosten. tel. ist er nicht erreichbar und schriftlich irgoriert er mich auch. was kann ich tuhn
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Auch wenn die Betriebskostenabrechnung fehlerhaft ist, sollten Sie den Betrag zunächst einmal begleichen.


Sie sollten allerdings auf dem Überweisungsträger vermerken, dass die Begleichung unter Vorbehalt erfolgt.


Nach Zugang der Betriebskostenabrechnung haben Sie 12 Monate Zeit, um Ihren Vermieter, oder den Verwalter auf Fehler aufmerksam zu machen und Rückzahlungsansprüche geltend zu machen.


Sie haben einen Anspruch darauf, die Belege , die der Abrechnung zugrunde liegen, einzusehen und zu prüfen.


Sie haben allerdings keinen Anspruch auf die Übersendung von Fotokopien.


Sie müssen die Belege also beim Verwaltern einsehen.


Schreiben Sie ihn an, teilen Sie mit, dass Sie am so und so vielten in seinem Büro erscheinen und die Belege einsehen werden.


Schreiben Sie ferner, dass, wenn er damit nicht einverstanden ist, Sie der Übersendung der Belege bis zum so und so vielten, eingehend, entgegensehen.


Solange der Vermieter oder der Verwalter die Belegeinsicht verweigert können Sie übirgens die vollständige Rückzahlung der Vorauszahlungen verlangen.

Das hat das Landgericht Landau im Jahre 2010 entschieden.

Auch darauf sollten Sie in dem Schreiben hinweisen.





Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen.





Mit freundlichen Grüßen





Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung



Danke



Wenn wieder nicht reagiert wird, sollten Sie sich einen Anwalt nehmen, der dann diesen Anspruch für Sie durchsetzt.







Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.



Wenn nicht darf ich höflich um Akzeptierung bitten


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Grundstücksrecht