So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 24895
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

1. Allgemeines Ich beabsichtige in Heilbronn eine Immobilie

Kundenfrage

1. Allgemeines
Ich beabsichtige in Heilbronn eine Immobilie zur Vermietung zu bauen. Auf der Suche nach Angeboten habe ich ein Reiheneckhaus und ein Reihenmittelhaus (direkt nebeneinander) gefunden. Vermittelt wird das ganze von Friedrich Hausbau. Friedrich Hausbau ist eigentlich ein Makler im Pensionsalter. Bauträger ist eine Firma LFE. Die Objekte wurden zum Festpreis angeboten, alle Verträge für das Haus sollten mit LFE abgeschlossen werden. Das Grundstück kann von einer Privatperson zu einem festgelegten Preis erworben werden.

Nach längerer Recherche stellte sich heraus, dass LFE kein seriöses Unternehmen ist und kurz vor der Insolvenz steht. Der Geschäftsführer ist erst mal verschwunden. Die Büroräume wurden nach Gerichtsbeschluss geräumt. Inzwischen gibt es die Firma in Korb angeblich wieder. Sie ist allerdings weder im Telefonbuch noch im Internet unter der neuen Adresse auffindbar.

2. Momentane Situation
Friedrich Hausbau schlägt jetzt vor, die Gebäude ohne den Bauträger LFE mit einem örtlichen Architekten zu errichten. Angebote wurden von Friedrich Hausbau eingeholt und die Kosten aufgelistet. Das Grundstück kann nach wie vor von der Privatperson erworben werden. Nicht einig bin ich im Moment noch mit der Bauleitung, die Herr Friedrich selbst machen möchte. Damit erhält Friedrich eben mehr Geld.

3. Grundstück
Der Verkäufer des Grundstücks ist mir von anderer Seite benannt worden, unabhängig von Friedrich. Leider hat aber am gleichen Tag, an dem ich den Grundstückseigentümer erfahren habe, Herr Friedrich einen Grundbuchauszug in meinen Briefkasten gesteckt auf dem die Eigentümer eingetragen ist.

4. Frage
Kann ich das Grundstück vom derzeitigen Eigentümer kaufen, ohne dass Herr Friedrich Maklergebühren verlangen kann? Wie hoch wären ggf. die Maklergebühren?
Hat Herr Friedrich rechtliche Ansprüche aus den Baukosten? Wie hoch?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Soweit der Makler mit dem Verkauf beaufragt ist und Sie dann das Objekt kaufen, muss alles über den Makler laufen.

Wenn Sie allein in Kontakt mit dem Verkäufer treten können, wickeln Sie alles allein ab. Dann sind auch keine Maklergebühren zu zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe ich Sie richtig verstanden, dass ich das Grundstück vom derzeitigen Eigentümer kaufen könnte, ohne dass der Makler einen Anspruch auf Provision oder Entgelt hat, obwohl ich von ihm die Kontaktdaten erhalten habe? Ich kenne die Rechtslage so, dass eine Maklerprovision immer fällig ist sobald der Makler die Kontaktdaten weitergegeben hat. Für eine Rückantwort wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlinchen Grüßen

Leo Botzenhardt

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es ist eben problematisch, dass Sie die Daten vom Makler bekommen haben.

Der Makler kann shon daraus seinen Zahlungsanspruch ableiten.

Sie können aber auch ein wenig warten und dann mit dem Verkäufer in Kontakt treten, um die Maklergebühren zu umgehen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

1. Wie lange muss ich denn warten, bis der Makler keine Ansprüche mehr hat?

2. Besteht Anspruch nur aus dem Grundstückskauf oder auch aus den zukünftigen Baukosten?

3. Wie hoch sind denn die Maklergebühren?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

1. Wie lange muss ich denn warten, bis der Makler keine Ansprüche mehr hat?

 

Der Verkäufer muss dem Makler den Auftrag entziehen. Dann können Sie auch ohne Makler zueinander finden.

 

2. Besteht Anspruch nur aus dem Grundstückskauf oder auch aus den zukünftigen Baukosten?

 

Hier besteht kein Anspruch.

 

3. Wie hoch sind denn die Maklergebühren?

 

Das kommt auf die Vereinbarung an. In Hessen z.B. nimmt man 5,9 % vom Kaufpreis.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Die Antworten nach zweifacher Rückfrage widersprechen sich. Ich bitte um einen anderen Anwalt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Die Antworten nach zweifacher Rückfrage sind widersprüchlich. Bitte einen anderen Anwalt.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ob der Makler eine Provision von Ihnen verlangen kann, bestimmt sich nach § 652 BGB.

Ein provisionspflichtiger Maklervertrag kann auch konkludent - also durch schlüssiges Verhalten - das heißt durch die Entgegennahme von Maklerleistungen in Kenntnis deren Provisionspflichtigkeit zu Stande kommen. Wer nämlich Maklerleistungen in Anspruch nimmt, obwohl er davon ausgehen muss, dass diese nur gegen eine entsprechende Provision vom Makler erbracht werden, erkennt durch schlüssiges Verhalten eine Provisionspflicht im Fall des Abschlusses eines Hauptvertrags an.

Also:

Haben Sie durch den Makler Kenntnis von der Immobilie erlangt, also die Kontaktdaten erlangt so schulden Sie die Provison. Wenn nun die Person des Verkäufers verändert hat, so entsteht dennoch der Provisionsanspruch unabhängig davon, ob nun der Makler die Adresse des neuen Eigentümers in den Briefkasten geworfen hat. Der abgeschlossene Hauptvertrag muss "im Wesentlichen" mit der nachgewiesenen Vertragsangelegenheit übereinstimmen.

Zur Provisionshöhe: § 653 BGB.

Üblich ist eine Provisionshöhe von 3 Prozentpunkten des Verkaufspreises zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer - derzeit von 19 %. Wird die Provision nur von einer Partei verlangt, ist i. d. R. eine Provision von 5 bis 6 % zuzüglich Mehrwertsteuer ortsüblich. Letztendlich obliegt es den Parteien des Maklervertrags, die konkrete Provisionshöhe zu vereinbaren.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schissel,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe verstanden, dass für das Grundstück immer eine Maklerprovision fällig ist, auch wenn der derzeitige Grundstückseigentümer den Vertrag mit Friedrich kündigt und ich erst danach das Grundstück vom derzeitigen Eigentümer erwerben würde. Richtig verstanden?

 

Wie sieht es aber mit Gebäudekosten aus? Das Haus soll erst erstellt werden. Dafür hat Friedrich Angebote eingeholt. Zwischen mir und Friedrich besteht noch keinerlei Vertrag. Hat Friedrich auch aus den Baukosten irgendwelche Ansprüche?

 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Leo Botzenhardt

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn der Makler den Kauf vermittelt hat, ist nach § 652 BGB auch ein Vergütungsanspruch des Maklers entstanden.

Da hier der Makler den Kontakt schon vermittelt hat, wird sich die Gebührenpflichtigkeit nicht mehr umgehen lassen.

Friedrich hat aber - wie schon gesagt - keine Ansprüche hinsichtlich der Baukosten.
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 24895
Erfahrung: Vertragsanwalt des BWE
RASchiessl und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    147
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    147
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    89
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    126
    Auf diesem Gebiet habe ich mehrere Mandate bearbeitet
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von Jason2016

    Jason2016

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    103
    Immobilienökonom
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    53
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    32
    Mitglied in der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rakrueger/2010-05-21_184337_ra_48_48_64.jpg Avatar von Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    19
    Zugelassen als Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Grundstücksrecht