So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 26017
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, Ich besitze ein Reihenhaus mein Nachbar befestigt auf

Kundenfrage

Hallo,
Ich besitze ein Reihenhaus mein Nachbar befestigt auf seinem Grundstück aber an meinem Zaun eine Holzabdeckung für seine Pflanzen. Ich habe schon mehrmals mit ihm gesprochen aber er meint das er das darf. Durch diese Befestigung Verbiegt sich mein Zaun. Was kann ich dagegen tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sofern der Zaun Ihr Eigentum ist und die Holzabdeckung den Zaun verbiegt haben Sie gegen den Nachbarn einen Unterlassungs- und Beseitigungsanspruch nach § 1004 BGB.

Dieser Unterlassungs-/Beseitigungsanspruch, der eine Beeinträchtigung Ihres Eigentums voraussetzt kann auch gerichtlich durchgesetzt werden. In einem Urteil wird dann Ihr Nachbar zur Unterlassung und Beseitigung verurteilt werden. Sollte er dem Urteil nicht nachkommen, wird das Gericht ein Zwangsgeld, ersatzweise Zwangshaft anordnen.

Sie sollten zunächst den Nachbarn anschreiben, Teilen Sie ihm mit, dass durch seine Abdeckung sich Ihr Zaun verbiegt und Ihr Eigentum dadurch beeinträchtigt wird. Weisen Sie ihn darauf hin, dass Sie einen Anspruch auf Beseitigung und zukünftige Unterlassung dieser Beeinträchtigung nach § 1004 BGB gegen ihn haben. Setzen Sie ihm zur Beseitigung eine bestimmte Frist (14 Tage) und weisen Sie ihn darauf hin, dass Sie Ihre Ansprüche ansonsten gerichtlich geltend machen werden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

heute morgen bestand mein nachbar darauf das ich meinen zaun begradige welcher auf meinem grundstück steht dieser zaun hat eine maximale neigung von 10 grad am oberen rand welcher zu seinem grundstück zeigt. er drohte mir mit einem anwalt. muss ich diesen zaun begradigen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Grundstücksrecht